| 00:00 Uhr

Volleyball-Verbandsliga: Harald Wolter muss an Aufstellung basteln

Zweibrücken. Für die Verbandsliga-Volleyballer des SVK Blieskastel-Zweibrücken hat die Weihnachtspause noch nicht begonnen. Die Mannschaft von Spielertrainer Harald Wolter muss an diesem Samstag beim TV Losheim ran. ski

Gegen den Tabellenneunten will Wolter die Leistung aus dem erfolgreichen Spiel gegen Schwarzenholz/Griesborn (3:1), mit dem das Team seine Negativserie von vier Niederlagen in Folge beendete, bestätigen.

Fehlen wird dem SVK aber auf jeden Fall Libero Jürgen Wilhelm, der sich vergangene Woche im Derby gegen Limbach verletzt, wahrscheinlich einen Bandscheibenvorfall zugezogen hat. Für ihn rückte in der zweiten Partie gegen Schwarzenholz Christian Bernhard auf die Libero-Position. "Er hat eine bärenstarke Leistung gezeigt", lobt Harald Wolter. Doch auch er fehlt den Zweibrückern am Samstag, zudem ist der Einsatz von Mittelblocker Niklas Wolf ist fraglich. Hatte Wolter am zurückliegenden Heimspieltag mit 13 zunächst einen Spieler zu viel in der Halle, wird er am Samstag basteln müssen. "Wir werden aber sicher sechs Spieler aufs Feld schicken können", sagt der 51-Jährige lachend. Am 10. Januar steht dann nach einer kurzen Pause das letzte Vorrundenspiel gegen die TSG Differten/Schaffhausen an.