| 23:05 Uhr

Volleyball: Primus Limbach gewinnt auch in Scheidt

 Der TV Limbach (rote Trikots) ist derzeit das Maß der Dinge in der Volleyball-Verbandsliga. Foto: maw
Der TV Limbach (rote Trikots) ist derzeit das Maß der Dinge in der Volleyball-Verbandsliga. Foto: maw FOTO: maw
LIMBACH. (sho) Die Volleyballer des TV Limbach eilen in der Verbandsliga von Sieg zu Sieg. Am Samstag siegte die Mannschaft von Spielertrainer Christian Skrotzki auch beim Tabellendritten TV Scheidt mit 3:1-Sätzen (23:25, 25:13, 25:23 und 25:13). Die Gäste fanden dabei gut in die Partie und führten mit 9:5, ehe Außenangreifer Johannes Müller verletzt rausmusste. Dies führte zu einem Bruch im Limbacher Spiel. So ging der erste Durchgang knapp mit 25:23 an Scheidt.

(sho) Die Volleyballer des TV Limbach eilen in der Verbandsliga von Sieg zu Sieg. Am Samstag siegte die Mannschaft von Spielertrainer Christian Skrotzki auch beim Tabellendritten TV Scheidt mit 3:1-Sätzen (23:25, 25:13, 25:23 und 25:13). Die Gäste fanden dabei gut in die Partie und führten mit 9:5, ehe Außenangreifer Johannes Müller verletzt rausmusste. Dies führte zu einem Bruch im Limbacher Spiel. So ging der erste Durchgang knapp mit 25:23 an Scheidt.

Nach einer guten Aufschlagserie von Tim Reith setzten sich die Gäste im zweiten Satz mit 25:13 durch. In Durchgang drei liefen die Limbacher ständig einem Rückstand hinterher, konnten sich aber noch mit 25:23 durchsetzen. Eine deutliche Steigerung führte dann zum 25:13-Erfolg in Satz vier. "Wir können besser spielen, aber das Ergebnis hat gestimmt. Unser stärkster Mann war Tim Reith", erklärte Skrotzki. Nur noch Spitzenreiter Limbach (28 Punkte) und Quierschied (27) kommen für die Meisterschaft in Frage. Am Samstag, 11. Februar, gastiert der TVL um 15 Uhr beim SVK Blieskastel-Zweibrücken.