| 00:00 Uhr

Verbandspokal: SG Rieschweiler kann was gutmachen

Rieschweiler. Nach der 0:5-Niederlage am Sonntag in Kandel steht bei der SG Rieschweiler heute, 18.15 Uhr, im Verbandspokalspiel beim TuS Hohenecken Wiedergutmachung an. "Wir haben nicht gut gespielt. Das kann die Mannschaft zurechtrücken", sagt Trainer Björn Hüther. Fritz Schäfer

Allerdings sei das auswärts bei einem Verbandsligakonkurrenten schwierig. Zudem sei die Anstoßzeit ungünstig. "Wir müssen erst schauen, wer spielen kann. Zwei Spieler können schon mal nicht pünktlich in Hohenecken sein." Hüther hätte sich gerne einen anderen Gegner gewünscht. "Wenn wir beim TSC gespielt hätten, wären sicher mehr Zuschauer gekommen."

Auch wenn die Umstände nicht optimal sind, möchte Hüther weiter kommen. Auch der Sprecher des TSC Zweibrücken, Stephan Heidenreich, möchte sich im Verbandspokalspiel, heute, 18.15 Uhr, beim FV Ramstein für die nächste Runde qualifizieren. "Da könnten wir auf attraktive Gegner treffen." Allerdings hat der TSC unter der Woche auch Personalprobleme. Zu den beruflich verhinderten kämen auch Verletzte. "Wer im Tor spielt, entscheidet sich erst am Spieltag."

Ramstein sei ein "sehr guter Gegner", sagt Heidenreich. "Die haben in der vorigen Runde in der Bezirksliga eine gute Rolle gespielt." Der TSC-Sprecher schätzt die Chancen weiterzukommen "50:50".