| 20:35 Uhr

Nachholspiele
Verbandsliga: Wichtige Punkte für FSV und Palatia

SV Furpach - SG Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim 5:2 (3:0) Beim Spitzenteam aus Ballweiler lief im ersten Abschnitt wenig zusammen. Die abstiegsbedrohten Furpacher gingen bereits nach sieben Minuten durch Benedikt Baltes in Führung. Er war von den Gästen selten zu stoppen. Nach 33 Minuten erhöhte Baltes auf 2:0 und sechs Minuten später verwandelte er einen Foulelfmeter zum 3:0-Pausenvorsprung. Furpach dominierte weiter. Nach 48 Minuten stand es 4:0 durch Philipp Schmelzer. Dann schlug Baltes zum vierten Mal zu (63.). Erst danach rafften sich die Gäste aus dem Bliestal auf, um die Niederlage etwas in Grenzen zu halten. Alexander Henrich (68.) und Marcel Ecker (83.) konnten auf 2:5 verkürzen.

SV Furpach - SG Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim 5:2 (3:0) Beim Spitzenteam aus Ballweiler lief im ersten Abschnitt wenig zusammen. Die abstiegsbedrohten Furpacher gingen bereits nach sieben Minuten durch Benedikt Baltes in Führung. Er war von den Gästen selten zu stoppen. Nach 33 Minuten erhöhte Baltes auf 2:0 und sechs Minuten später verwandelte er einen Foulelfmeter zum 3:0-Pausenvorsprung. Furpach dominierte weiter. Nach 48 Minuten stand es 4:0 durch Philipp Schmelzer. Dann schlug Baltes zum vierten Mal zu (63.). Erst danach rafften sich die Gäste aus dem Bliestal auf, um die Niederlage etwas in Grenzen zu halten. Alexander Henrich (68.) und Marcel Ecker (83.) konnten auf 2:5 verkürzen.

SV Merchweiler - FC Palatia Limbach 3:3 (2:0) Einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf sicherte Limbach in Merchweiler. Und das nach einem 0:3-Rückstand! Marcel Zenner und ein Limbacher Eigentor sorgten für einen klaren 2:0-Pausenvorsprung der Merchweiler. Mit dem 3:0 durch Zenner schien die Begegnung nach 62 Minuten zugunsten des Gastgebers entschieden zu sein. Aber die Limbacher kämpfen und trafen innerhalb von zehn Minuten drei Mal. Nach dem 1:3 durch Tim Mohr (75.) verkürzte Julian Lauer drei Minuten später auf 2:3, ehe Mohr fünf Minuten vor dem Abpfiff zum 3:3 Limbach einen Punkt rettete.

FSV Jägersburg II - SV Habach 4:1 (4:0) Großartige erste Halbzeit für den FSV Jägersburg II, der innerhalb von vier Tagen seinen zweiten Heimsieg landen konnte. Neuzugang Arbnor Quoroviqui (15.) eröffnete mit dem 1:0 den Torreigen des Teams von Trainer Tim Harenberg. Der konnte sich über den Doppelschlag (25./26.) von Luis Emanuel Kiefer zum 3:0 freuen. In der 29. Minute hieß es durch Kevin Stein sogar 4:0 für Jägersburg. Habach kam nur zu einem Treffer durch Sebastian Klauck in der 55. Minute. Aufsteiger Jägersburg verbesserte sich damit auf Platz sieben.



SV Rohrbach - SV Bliesmengen/Bolchen ausgefallen.