| 20:32 Uhr

Verbandsliga Südwest
Verbandsliga Südwest: SGR nutzt die Chancen nicht

Hassia Bingen - SG Rieschweiler 0:0 () „Ordentlicher Auftakt“, war der erste Kommentar von Rieschweilers Trainer Björn Hüther. „In Bingen muss man erst Mal bestehen. Das hat die Mannschaft gut gemacht.“ In der ersten Hälfte hatte Rieschweiler sogar mehr vom Spiel. Dabei verpasste Manuel Megel die Führung. Sein Schuss nach einem Abpraller wehrte der einheimische Torhüter ab. Trotz der Überlegenheit kam Rieschweiler zu keiner weiteren klaren Chance. „Wir haben zwar gut im Mittelfeld gespielt. Aber die Binger Defensivreihe stand gut.“ Auf der anderen Seite kamen auch die Gastgeber nicht gefährlich vors Rieschweiler Gehäuse. Hier war die Defensivabteilung der Gäste den Offensivspielern überlegen.

SG Rieschweiler – TB Jahn Zeiskam 0:2 (0:1) „Einen Punkt hätten wir uns in der zweiten Halbzeit verdient“, meinte Rieschweilers Trainer Björn Hüther. Doch dazu hätten die Gastgeber eine der herausgespielten Möglichkeiten nutzen müssen. „Das ist dann einfach ärgerlich.“ Statt nach oben schaut der Rieschweiler Trainer jetzt erst einmal wieder nach unten.

Bereits in der sechsten Minute hatte Dennis Becker nach einem guten Zuspiel von Tobias Leonhard die Chance zur Führung. Doch er scheiterte am Gästetorhüter Steffen Hess. Danach starteten die Gastgeber einige Angriffe über außen. Aber der letzte Pass kam nicht an. Bei einem Kopfball von Engin Koc lenkte der einheimische Torhüter das runde Leder gerade noch über die Latte. Nach einem Angriff über außen passte Kadir Seker in die Mitte, wo Eric Biedenbach keine Mühe hatte, Zeiskam in Führung zu schießen.

Gleich nach der Pause hatte Becker die erste Chance zum Ausgleich. Rieschweiler bestimmte danach das Geschehen. Doch weitere Möglichkeiten wurden ausgelassen. Auf der anderen Seite wehrte Hauck in der 80. Minute auch einen Strafstoß ab. In der Schlussminute erzielte Pascal Thiede nach einem Konter den Endstand.