| 22:11 Uhr

Fußball-Verbandsliga
Verbandsliga Südwest: SGR feiert den Klassenverbleib

RWO Alzey – SG Rieschweiler 0:5 (0:3) Mit einem Jubelkreis feiern die Spieler der SG Rieschweiler ausgelassen den Klassenverbleib, den Trainer Björn Hüther mit einem Aufstieg gleichsetzte. „Wir standen vor dem Spiel ganz schön unter Druck“, sagte auch Co-Trainer Frederic Stark nach dem Abpfiff erleichtert. „Jeder wusste, worum es geht.“ Den klaren Sieg zum Abschluss beim Dritten in Alzey widmete die Mannschaft auch ihrem bei einem Autounfall im Januar ums Leben gekommenen Spielführer Christoph Weis. So mischte sich in den Jubel auch die Erinnerung an den langjährigen Mitspieler und Freund. „Christoph war in dem Endspiel mit seinen Gedanken bei uns“, sagte der sichtlich bewegte Co-Trainer. Von Fritz Schäfer

RWO Alzey – SG Rieschweiler 0:5 (0:3) Mit einem Jubelkreis feiern die Spieler der SG Rieschweiler ausgelassen den Klassenverbleib, den Trainer Björn Hüther mit einem Aufstieg gleichsetzte. „Wir standen vor dem Spiel ganz schön unter Druck“, sagte auch Co-Trainer Frederic Stark nach dem Abpfiff erleichtert. „Jeder wusste, worum es geht.“ Den klaren Sieg zum Abschluss beim Dritten in Alzey widmete die Mannschaft auch ihrem bei einem Autounfall im Januar ums Leben gekommenen Spielführer Christoph Weis. So mischte sich in den Jubel auch die Erinnerung an den langjährigen Mitspieler und Freund. „Christoph war in dem Endspiel mit seinen Gedanken bei uns“, sagte der sichtlich bewegte Co-Trainer.

Die Rieschweiler standen sehr sicher in der Abwehr und ließen den Toptorjäger der Liga, Vllanznim Dautaj, keine Räume. Auf der anderen Seite waren die Gäste bei den Angriffen sehr gefährlich. Maximilian Buchholz (7./43.) und Daniel Preuß (23.) sorgten für die Pausenführung. In der zweiten Hälfte kontrollierte Rieschweiler das Geschehen. Tobias Leonhard (54.) und Robin Kohn (90.) legten nach. So sicherte die SGR aus eigener Kraft den Ligaverbleib und muss nicht mehr bis zum Ende der Relegation zittern.