| 21:51 Uhr

Sieg in Ludwigshafen
Verbandsliga: SGR bringt vom Rhein drei Punkte mit

Hassia Bingen - SG Rieschweiler 0:0 () „Ordentlicher Auftakt“, war der erste Kommentar von Rieschweilers Trainer Björn Hüther. „In Bingen muss man erst Mal bestehen. Das hat die Mannschaft gut gemacht.“ In der ersten Hälfte hatte Rieschweiler sogar mehr vom Spiel. Dabei verpasste Manuel Megel die Führung. Sein Schuss nach einem Abpraller wehrte der einheimische Torhüter ab. Trotz der Überlegenheit kam Rieschweiler zu keiner weiteren klaren Chance. „Wir haben zwar gut im Mittelfeld gespielt. Aber die Binger Defensivreihe stand gut.“ Auf der anderen Seite kamen auch die Gastgeber nicht gefährlich vors Rieschweiler Gehäuse. Hier war die Defensivabteilung der Gäste den Offensivspielern überlegen. Fritz Schäfer

Ludwigshafener SC - SG Rieschweiler 1:3 (1:1) (sf) „Wir hätten es uns einfacher machen können“, kommentierte Rieschweilers Trainer Björn Hüther den Erfolg beim Ludwigshafener SC. In der zweiten Hälfte hatten die Gäste genügend Chancen für eine frühere Entscheidung. So dauerte es bis zur 86. Minute, ehe Tobias Leonhard das beruhigende 3:1 für die SGR erzielte. „Wichtig war vor allem, dass wir drei Punkte geholt haben“, sagte Hüther nach dem Abpfiff. Denn trotz guter Leistungen habe die Mannschaft nur auf dem elfen Platz gestanden.

Es begann auch in Ludwigshafen nicht optimal für Rieschweiler. In der fünften Minute senkte sich eine Ecke direkt ins Tor der Gäste. Danach kamen die Gastgeber nur noch zu einer gefährlichen Möglichkeit. Leonhard sorgte in der zehnten Minute auch schnell für den Ausgleich. Die Gäste bestimmten danach das Geschehen. Wobei die Mannschaft nach Aussage des Trainers in den bisherigen Partien der Saison schon besser gespielt hätte.

Die SGR kam dennoch zu einigen klaren Möglichkeiten. Unter anderem traf Luca Littner kurz vor der Pause nur die Unterkante der Latte. Janik Greinert sorgte in der 63. Minute für die längst fällige Gästeführung. Gegen Ludwigshafen gab es in der 81. Minute noch eine Gelb-Rote Karte.