| 19:09 Uhr

Verbandsliga: SG Ballweiler hat Rang zwei noch nicht abgeschrieben

Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim. Hinter den eigenen Erwartungen ist Verbandsligist SG Ballweiler in der Vorrunde zurückgeblieben. Bedingt durch zahlreiche Verletzungen überwintert das Team von Spielertrainer Marco Meyer nur auf Rang sechs, will aber im Frühjahr noch einmal angreifen. Platz zwei ist das Ziel. Michèle Hartmann

Mit Platz sechs und 31 Punkten in der Verbandsliga Nord-Ost ging es für die SG Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim in die Winterpause. Mit diesem Zwischenergebnis ist man bei der SG nicht zufrieden. "Es hätten schon einige Punkte mehr sein können", erklärte Spielertrainer Marco Meyer beim Rückblick auf den bisherigen Saisonverlauf.

Hauptursache für das enttäuschende Abschneiden sei die hohe Zahl an verletzungsbedingten Ausfällen, erklärt Meyer. Jens Anton, Kevin Ginz, Patrick Götz, Christan Schmitt und Cyril Hamann mussten ersetzt werden. Etwa sechs Punkte fehlen der Spielgemeinschaft, rechnet Marco Meyer nach. Unnötige Punkte habe man beispielsweise trotz eines guten Spiels beim torlosen Unentschieden bei Palatia Limbach, bei der 2:3-Heimniederlage gegen den Herbstmeister FC Homburg II oder auch beim SV Habach abgegeben, wo man nach einer 1:0-Führung noch mit 1:3 die Segel strich. Die Saison sei aber, so Marco Meyer, für den letztjährigen Vizemeister noch lange nicht gelaufen.

"Platz zwei haben wir noch nicht abgehakt", verweist der Spielertrainer darauf, dass der Rückstand zum Ligazweiten SV Bliesmengen/Bolchen nur vier Punkte betrage. "In der Rückrunde ist da noch einiges möglich", setzt Meyer darauf, dass man mit einem vollständigen Kader die Aufholjagd starten könne. Neuzugänge seien in der Winterpause nicht vorgesehen. Der Kader sei gut besetzt, erst recht, wenn die Langzeitverletzten wieder zur Verfügung stünden. Überhaupt werde man im Januar und Februar, so Meyer, Gespräche mit allen Spielern aus dem aktuellen Kader führen, um zu wissen, ob sie auch in der kommenden Saison für die SG Ballweiler auflaufen wollen. Bis dahin wird die SG noch an einigen Hallenturnieren teilnehmen. Große Ambitionen, sich für das Hallen-Mastersfinale Anfang Februar qualifizieren zu wollen, hegt der Tabellensechste aber nicht. Es gehe in erster Linie um Spaß und Unterhaltung, meint Marco Meyer.



Ende Januar, einen genauen Termin gibt es nicht, wird die SG wieder das Training aufnehmen, um dann nach vielen Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen möglichst fit für den Start nach der Winterpause zu sein. Das erste Punktspiel in der Verbandsliga Nord-Ost absolviert das Team der beiden Spielertrainer Marco und Sascha Meyer am 5. März mit einem Heimspiel gegen den VfB Theley.

sg-ballweiler-wecklingen-

wolfersheim.de