| 23:07 Uhr

Fußball-Verbandsliga
Verbandsliga: Rieschweiler verliert in Nachspielzeit

SG Rieschweiler – TuS Rüssingen 2:3 (1:1) In der Schlussphase wollte Rieschweiler unbedingt noch den Sieg. Doch ein Konter gegen die offene Abwehr führte in der Nachspielzeit zu einem Freistoß in Strafraumnähe, den René Schwall zum Rüssinger Sieg verwandelte. Da einige Gästespieler zu spät eintrafen, wurde das Spiel eine halbe Stunde später angepfiffen. Doch Rieschweiler spielte lange ohne Druck nach vorne. So fiel es den Gästen leicht, ins Spiel zu kommen. Zudem leisteten sich die Hausherren zu viele leichte Fehler im Spielaufbau. Von Fritz Schäfer

SG Rieschweiler – TuS Rüssingen 2:3 (1:1) In der Schlussphase wollte Rieschweiler unbedingt noch den Sieg. Doch ein Konter gegen die offene Abwehr führte in der Nachspielzeit zu einem Freistoß in Strafraumnähe, den René Schwall zum Rüssinger Sieg verwandelte. Da einige Gästespieler zu spät eintrafen, wurde das Spiel eine halbe Stunde später angepfiffen. Doch Rieschweiler spielte lange ohne Druck nach vorne. So fiel es den Gästen leicht, ins Spiel zu kommen. Zudem leisteten sich die Hausherren zu viele leichte Fehler im Spielaufbau.

Torraumszenen waren Mangelware. Bezeichnenderweise gingen die Gäste in der 41. Minute mit einem Weitschuss von Halil Ibrahim Anli in Führung. Nach der Pause hatte Rieschweiler mehr Zug zum Tor. Jetzt ergaben sich auch Chancen. Eine nutzte Tobias Leonhard nach einer Stunde zum Ausgleich. Doch fast im Gegenzug sorgte Ferhat Gündüz für die erneute Rüssinger Führung. Die SGR gab sich nicht geschlagen. In der 70. Minute vollendete Maximilian Buchholz eine Flanke von Janik Greinert zum zwischenzeitlichen Ausgleich.