| 22:43 Uhr

Fußball-Verbandsliga
Verbandsliga: Rieschweiler siegt beim Lieblingsgegner

Jahn Zeiskam - SG Rieschweiler 3:4 (1:2) „Zeiskam ist ein gutes Pfalster für uns“, meinte Rieschweilers Trainer Björn Hüther mit einem Schmunzeln. Denn Frederic Stark machte den Sieg mit einem Foulelfmeter erst in der Nachspielzeit perfekt. Auch wenn der an Tobias Leonhard erwirkte Foulelfmeter „in Ordnung“ ging, hatte die SGR mit dem späten Siegtor auch das „nötige Quäntchen Glück“, wie Hüther eingestand. „Aber wir haben das Glück erzwungen.“ Von Fritz Schäfer

Jahn Zeiskam - SG Rieschweiler 3:4 (1:2) „Zeiskam ist ein gutes Pfalster für uns“, meinte Rieschweilers Trainer Björn Hüther mit einem Schmunzeln. Denn Frederic Stark machte den Sieg mit einem Foulelfmeter erst in der Nachspielzeit perfekt. Auch wenn der an Tobias Leonhard erwirkte Foulelfmeter „in Ordnung“ ging, hatte die SGR mit dem späten Siegtor auch das „nötige Quäntchen Glück“, wie Hüther eingestand. „Aber wir haben das Glück erzwungen.“

Rieschweiler war in der ersten Hälfte überlegen und ging durch Leonhard (13.) und Dennis Becker (37.) verdient in Führung. Aus dem Nichts heraus schaffte Maximilian Krämer (38.) den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit spielte Rieschweiler weiter zielstrebig nach vorne. Bastian Brauner (80.) nutzte eine der Chancen zum 3:1. Das Spiel schien dann gelaufen. Doch Max Krämer (81.) und Nicola Karl (85.) gelang der Ausgleich. „Die Gegentore waren unnötig“, bemängelte der Rieschweiler Trainer. Kurze Zeit seien die Köpfe auch nach unten gegangen. „Aber dann haben wir uns wieder gefangen.“