| 21:41 Uhr

Verbandsliga Südwest
Verbandsliga: Rieschweiler dreht Rückstand zum Sieg

Hassia Bingen - SG Rieschweiler 0:0 () „Ordentlicher Auftakt“, war der erste Kommentar von Rieschweilers Trainer Björn Hüther. „In Bingen muss man erst Mal bestehen. Das hat die Mannschaft gut gemacht.“ In der ersten Hälfte hatte Rieschweiler sogar mehr vom Spiel. Dabei verpasste Manuel Megel die Führung. Sein Schuss nach einem Abpraller wehrte der einheimische Torhüter ab. Trotz der Überlegenheit kam Rieschweiler zu keiner weiteren klaren Chance. „Wir haben zwar gut im Mittelfeld gespielt. Aber die Binger Defensivreihe stand gut.“ Auf der anderen Seite kamen auch die Gastgeber nicht gefährlich vors Rieschweiler Gehäuse. Hier war die Defensivabteilung der Gäste den Offensivspielern überlegen.

SG Rieschweiler – SV Waldalgesheim 2:1 (0:1) 90. Minute in Höhfröschen. Noch einmal Freistoß für die SG Rieschweiler. Frederic Stark schlägt den Ball in den Strafraum, wo der nach vorne geeilte Abwehrspieler Pascal Frank den Ball zum Siegtreffer ins Tor wuchtet. Kurz später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Die SGR-Spielen fielen sich jubelnd in die Arme. Auch Trainer Björn Hüther strahlte zufrieden. „Vor den beiden Derbys in Hauenstein und gegen den FK Pirmasens II in der Woche war der Sieg sehr wichtig“, schaute Hüther aber gleich nach vorne. Wobei ihm vor allem die Reaktion seiner Mannschaft nach dem unglücklichen Rückstand gefiel.

Christian Zech lenkte einen Freistoß von Konstantin Sawin in der elften Minute ins eigene Tor. „Wir haben das gleich weg gesteckt und nicht die Köpfe hängen lassen.“ Vor der Pause hatten bereits Nico Freiler und Zech die Chance zum Ausgleich. Doch sie scheiterten an Torhüter Pasquale Patria. Kurz nach der Pause spielte sich Zech auf Außen durch. Seinen Querpass legte Janik Greinert für Stark auf, der den guten Angriff erfolgreich abschloss.

In der Folgezeit erspielten sich die Gastgeber auf dem Ausweichplatz in Höhfröschen weitere Chancen heraus. Waldalgesheim war in der Schlussphase lediglich noch darauf bedacht, den Punkt über die Zeit zu retten.