| 21:40 Uhr

Verbandsliga Nordost
Verbandsliga: Primus Ballweiler erlebt Debakel

Palatia Limbach – SG Marpingen 0:5 (0:1) Nach einer enttäuschenden Leistung musste Limbach am dritten Spieltag die erste Saisonniederlage einstecken. Die Gäste aus Marpingen gingen bereits nach fünf Minuten durch Sören Recktenwald in Führung. Limbach fand nicht zu seinem Spiel und kassierte durch Lukas Schön nach 21 Minuten den zweiten Gegentreffer. Marpingen war auch im zweiten Spielabschnitt besser und erhöhte durch Max Recktenwald (51.) auf 3:0. Thomas Recktenwald traf zehn Minuten später zum 4:0. Neun Minuten vor dem Abpfiff trafe n die Marpinger noch einmal durch Lukas Schön.

Palatia Limbach – SG Marpingen 0:5 (0:1) Nach einer enttäuschenden Leistung musste Limbach am dritten Spieltag die erste Saisonniederlage einstecken. Die Gäste aus Marpingen gingen bereits nach fünf Minuten durch Sören Recktenwald in Führung. Limbach fand nicht zu seinem Spiel und kassierte durch Lukas Schön nach 21 Minuten den zweiten Gegentreffer. Marpingen war auch im zweiten Spielabschnitt besser und erhöhte durch Max Recktenwald (51.) auf 3:0. Thomas Recktenwald traf zehn Minuten später zum 4:0. Neun Minuten vor dem Abpfiff trafe n die Marpinger noch einmal durch Lukas Schön.

SV Bliesmengen/Bolchen – FSV Jägersburg II 1:3 (0:2) Großer Jubel beim Aufsteiger aus Jägersburg. Nach zwei unglücklichen Niederlagen zum Saisonauftakt gelang dem Team von Trainer Tim Harenberg ein Überraschungssieg im Bliestal. Schon nach elf Minuten ging Jägersburg durch Luis Kiefer in Führung. Bliesmengen musste sich trotz aller Bemühungen vier Minuten vor der Halbzeit erneut geschlagen geben. Sergey Littau erhöhte auf 2:0 für die Gäste, die durch Kevin Stein (65.) sogar mit 3:0 vorne lagen. Die Partie war entschieden. Bliesmengen/Bolchen kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Maximilian Hess (88.).

DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim – SG Thalexweiler-Aschbach 0:6 (0:3) Böse Heimpleite für den bisherigen Tabellenführer aus Ballweiler. Schon nach drei Minuten führten die Gäste durch David Frei. Der Gastgeber aus Ballweiler-Wecklingen hielt zwar einigermaßen noch mit ,musse aber durch Peter Zimmer (29.) das 0:2 hinnehmen. Kevin Becker traf mit dem Pausenpfiff zum 3:0 für Thalexweiler, das in der zweiten Halbzeit die Partie klar dominierte und noch höher hätte gewinnen können. Frei (58.), Becker (72.) und Philipp Zimmer (90.) trafen für die SG Thalexweiler-Aschbach, die sogar noch höher hätte gewinnen können.