| 22:05 Uhr

Verbandsliga Nord-Ost: Ballweiler verpasst Anschluss an Spitzenplätze

Rohrbach. In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost hat die SG Ballweiler den Kontakt zur Spitzengruppe vorerst verloren. Im Nachholspiel beim SV Rohrbach verlor das Team um Spielertrainer Marco Meyer mit 1:3 und bleibt Tabellensechster. Michèle Hartmann

In einem Nachholspiel der Verbandsliga Nord-Ost musste sich die SG DJK Ballweiler/Wecklingen/SV Wolfersheim beim SV Rohrbach mit 1:3 geschlagen geben. Ballweiler verpasste damit den Anschluss an die Spitzenteams der Liga, während sich der SV Rohrbach auf den dritten Platz verbesserte.

Da der Rasenplatz wegen Regenfällen nicht bespielbar war, musste die Partie auf dem Hartplatz ausgetragen werden. Die erste Halbzeit verlief offen. DJK-Spielertrainer Marco Meyer: "Wir hatten sogar ein Chancenplus und hätten zur Pause in Führung liegen können, ja müssen." Nach einem Freistoß köpfte Steffen Sand die Gäste mit 1:0 in Führung. Doch der Schiedsrichter gab den Treffer nicht. "Für mich war diese Entscheidung nicht nachvollziehbar", ärgerte sich Meyer nicht nur über diese Szene, sondern im Verlauf der Partie über einige Entscheidungen gegen seine Mannschaft. "Leider haben wir fünf Minuten nach dem Seitenwechsel total verschlafen und lagen mit 0:2 schnell in Rückstand." Marvin Kempf (51.) und Benedikt Kastel (56.) trafen für Rohrbach zum scheinbaren sicheren 2:0-Vorsprung. Aber die SG Ballweiler gab sich noch nicht geschlagen. David Fuhl verkürzte (68.) auf 2:1. Dann wurde Matthias Baumann im Strafraum des SV Rohrbach klar gefoult. So sah es jedenfalls Marco Meyer. "Aber auch hier hat der Schiedsrichter dem SV Rohrbach geholfen, und uns einen klaren Foulelfmeter verweigert." Seine Mannschaft habe alles versucht, um noch den Ausgleich zu erzielen. "Aber eine echte Torchance gab es nicht. Es fehlte bei uns Durchschlagskraft", gab Meyer zu. Vier Minuten vor dem Abpfiff fing sich die SG DJK Ballweiler/Wecklingen/SV Wolfersheim noch einen Konter durch Christopher Schneider zum 1:3-Endstand.