| 20:04 Uhr

Fußball-Verbandsliga
Verbandsliga Nord-Ost: Ballweiler empfängt Jägersburg II

Eine schwere Aufgabe hat der FSV Jägersburg II in lila-weißer Spielkleidung vor sich. Der Aufsteiger muss am Sonntag bei der SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim antreten.
Eine schwere Aufgabe hat der FSV Jägersburg II in lila-weißer Spielkleidung vor sich. Der Aufsteiger muss am Sonntag bei der SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim antreten. FOTO: Markus Hagen
Bliesmengen/Bolchen/Limbach/Jägersburg/Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim. Nachdem der vergangene Spieltag der Verbandsliga Nord-Ost wegen Schneefällen ausfallen musste, stehen die Chancen für eine Austragung des 19. Spieltags am Sonntag deutlich besser. Dabei machen sich der SV Bliesmengen/Bolchen und die SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim weiter Hoffnungen im Kampf um Platz eins oder zwei. Von Markus Hagen

Nur zwei Zähler hinter dem Spitzenreiter SG Marpingen/Urexweiler liegt der SV Bliesmengen/Bolchen auf Platz drei. Ein Heimsieg am Sonntag gegen den Tabellenvierzehnten SV Furpach steht als Pflichtaufgabe an, wenn man weiter ein Wort um die Spitzenplätze mitsprechen will. „Auf dem Papier sind wir klarer Favorit, aber Furpach müssen wir schon beachten“, warnt SVB-Trainer Patrick Bähr davor, die anstehende Heimpartie als Selbstläufer abzuhaken. „Furpach lebt von seiner taktischen Disziplin. Bisher waren die Spiele gegen Furpach ziemlich eng.“ Auch für das kommende Spiel gegen das Team rechnet Bähr mit einer offenen Begegnung, zumal der SV Bliesmengen/Bolchen weiter auf verletzte Spieler verzichten muss. So fallen Lars Rothe und Maurice Hemgesberg wegen Kreuzbandrissen noch lange aus. Marvin Peter laboriert an einer Knöchelverletzung, Kevin Müller hat Knieprobleme. Mit Joshua Martin und Christian Kalle fehlen gleich zwei Torhüter. Eric Maßfelder kann wegen Meniskusproblemen nicht spielen.

Marco Meyer, Spielertrainer der SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim, war mit seinem Team am Mittwoch im Einsatz. Im Nachholspiel bei der SG Thalexweiler/Aschbach holte man ein 1:1. „Es war mehr drin. In der ersten Halbzeit hatten wir die Chance, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden.“ Der Gastgeber hatte seine erste Möglichkeit durch Matthias Zimmer nach acht Minuten zur Führung genutzt. Aber die SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim konnte schon sieben Minuten später durch Manuel Weydmann ausgleichen. Nun steht am Sonntag um 17 Uhr das Heimspiel gegen den bärenstarken Aufsteiger FSV Jägersburg II auf dem Plan. „Jägersburg kann an einem guten Tag jeden Gegner der Liga schlagen“, sagt Meyer. Er erwartet ein schweres Heimspiel für seine Mannschaft. „Klar ist, dass wir mit drei Punkten weiter oben mitspielen wollen. Aber es wartet ein gehöriges Stück Arbeit, bis wir diese anvisierten Zähler unter Dach und Fach haben.“ Auf einige Spieler muss die SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV  Wolfersheim verzichten. Mustafa Khan fehlt aus privaten Gründen. Wegen Kniebeschwerden fallen Jonas Weber und Daniel Fuhl aus. Daniel Rebmann wird in dieser Saison nicht mehr spielen. Er muss sich einer Knie-Operation unterziehen.

 Der FC Palatia Limbach muss noch einige Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Der Tabellen­dreizehnte steht nur sechs Punkte besser da als die beiden Tabellenkinder Spielvereinigung Hangard und SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden. Palatia-Trainer Alexander Ogorodnik: „Wir müssen weiter hart arbeiten, um die Klasse zu halten.“ Am Sonntag wartet auf sein Team mit dem Tabellenfünften FC Lautenbach eine hohe Hürde. „Lautenbach kann noch oben dran kommen, darf aber bei uns nicht verlieren“, blickt Ogorodnik voraus. Seine Mannschaft müsse konsequent in der Defensive spielen, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Soll heißen: Zunächst gilt es für die Limbacher, nicht in Rückstand zu geraten. Die Forderung des Palatia-Coachs an seine Spieler: „Wir müssen kämpferisch alles in die Waagschale werfen, was möglich ist, ansonsten wird es verdammt schwer, zumindest einen Punkt zu holen.“ Zurzeit ist der eine oder andere Spieler krankheitsbedingt angeschlagen ist. Sven Geisert fällt wegen Zahnproblemen aus.