| 22:44 Uhr

Fußball-Landesliga
VBZ will mit Heimsieg Auswärtspunkt veredeln

Landesliga West. Die VB Zweibrücken sind mit einem torlosen Unentschieden in Rodenbach in die Rückrunde gestartet. „Das war bei einem starken Gegner in Ordnung. Wenn wir jetzt zu Hause gewinnen, wird der Punkt richtig wertvoll“, sagt VBZ-Spielertrainer David Schwartz. Am Sonntag, 15 Uhr, ist der SV Schopp am Hornbachstaden zu Gast. Von Fritz Schäfer

„Das wird richtig schwer“, schätzt Schwartz. Denn jeder erwarte einen Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Doch Schopp habe sich noch nicht aufgegeben, warnt Schwartz, das Spiel schon abzuhaken. Schopp habe am Sonntag gegen Mackenbach Unentschieden gespielt. In Rodenbach hat die VBZ-Defensive gut gestanden. Auch am Sonntag schauen die VBZ erst einmal, dass vor dem eigenen Tor nichts passiert. „Nach vorne sind wir immer für gefährliche Angriffe gut.“ Die müssten die Angreifer dann nutzen. In Rodenbach war das nicht der Fall. Sonst wäre sogar ein Sieg drin gewesen.

Vor einem halben Jahr gewann der TSC das Vorrundenspiel gegen die SG Hüffelsheim erst in der Nachspielzeit durch einen Treffer von Burak Bilaloglu 2:1. „Das war ganz eng“, erinnert sich TSC-Sprecher, Stephan Heidenreich. Auch in den anderen Spielen habe sich der TSC gegen Hüffelsheim stets schwer getan. Nichtsdestotrotz möchte die Elf am Sonntag, 15 Uhr, drei Punkte aus dem Hunsrück mitnehmen, um weiter an der Tabellenspitze zu bleiben.

„Wir wissen zwar, dass wir nur wegen des Spielausfalls von Steinwenden dort stehen. Aber wir genießen den Platz an der Sonne“, spricht Heidenreich von einer „schönen Momentaufnahme“. Davon lasse sich Trainer Sanel Nuhic nicht blenden. Wie in der bisherigen Saison schaue er auch an dem Spieltag nur auf seine Mannschaft. „Was die anderen machen, interessiert uns erst Mal nicht.“ Und da traut Heidenreich seiner Mannschaft am Sonntag einiges zu. „Wir haben uns in der Runde gefestigt und spielen eine konstante Runde. Das wollen wir am Sonntag fortsetzen.“