| 00:00 Uhr

Über 1000 Starts beim großen Springturnier des RFV Homburg

Homburg-Reiskirchen. Für ein volles Haus beim Springturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Homburg sorgen drei Tage lang die zahlreichen Teilnehmer, die aus dem ganzen Saarland wie auch aus der Pfalz und Luxemburg anreisen. hch

Alle 16 Prüfungen - zu denen auch zwei S*-Springen gehören - sind überdurchschnittlich besetzt. So wird es am Wochenende auf der Reitanlage an der Reiskircher Mühle insgesamt 1062 Starts geben. Ebenfalls in großer Zahl erwartet der Gastgeber dabei die Beteiligung der interessierten Zuschauer. Los ging es schon am Freitag, am ersten Tag fanden eine M*-Springpferdeprüfung und ein M**-Springen statt. Ganz früh geht es am Samstag los, denn schon um sieben Uhr klingelt die Startglocke zum ersten Mal. Auf dem Plan stehen dann ab 14.45 Uhr ein M*-Punktespringen und das erste S*-Springen (19 Uhr) ab. Allein in dem Springen der schweren Klasse werden 64 Reiter um den Sieg kämpfen. Am Sonntag beginnt das Freilandturnier ebenfalls um sieben Uhr. Im Verlauf des Tages sind unter anderem ein normales M*-Springen (zwölf Uhr) und ein Stil-Springen der Klasse M* (15.15 Uhr) ausgeschrieben. Das M*-Stilspringen ist eine Quali für den Jugendteam-Cup. Krönender Abschluss ist um 16.30 Uhr das zweite Springen der schweren Klasse.