| 21:10 Uhr

Fußball-Nachwuchs
U15 des FC Homburg bleibt in der Regionalliga

Homburg. Homburg (mh) Während die U19 und U17 des FC Homburg den Verbleib in der Fußball-Regionalliga Südwest in der abgelaufenen Runde sportlich geschafft haben (wir berichteten), hat die U15 dieses vor der Runde gesteckte Ziel nicht erreicht. Dennoch wird der FC Homburg auch in der kommenden Saison 2017/18 mit seiner C-Jugend in der Regionalliga Südwest antreten dürfen. Der grün-weiße Nachwuchs profitiert nämlich davon, dass der Meister der C-Junioren-Verbandsliga Saar, der SV Saar 05 Saarbrücken Jugend, nicht aufsteigen will. Auch der mögliche Nachrücker SV Röchling Völklingen hat auf den Gang in die höhere Regionalliga verzichtet. „Obwohl  meine Jungs in den letzten Wochen vor dem Saisonende in sportlicher Hinsicht schon einen guten Sprung nach vorne gemacht haben, hat es dann mit Platz zwölf  nicht mehr für den direkten Klassenerhalt in der Regionalliga gereicht. Wir freuen uns aber, dass wir nun dennoch weiter in der zweithöchsten Liga für die U15 spielen können“, betont FCH-Nachwuchstrainer Kai Klankert. Markus Hagen

() Während die U19 und U17 des FC Homburg den Verbleib in der Fußball-Regionalliga Südwest in der abgelaufenen Runde sportlich geschafft haben (wir berichteten), hat die U15 dieses vor der Runde gesteckte Ziel nicht erreicht. Dennoch wird der FC Homburg auch in der kommenden Saison 2017/18 mit seiner C-Jugend in der Regionalliga Südwest antreten dürfen. Der grün-weiße Nachwuchs profitiert nämlich davon, dass der Meister der C-Junioren-Verbandsliga Saar, der SV Saar 05 Saarbrücken Jugend, nicht aufsteigen will. Auch der mögliche Nachrücker SV Röchling Völklingen hat auf den Gang in die höhere Regionalliga verzichtet. „Obwohl  meine Jungs in den letzten Wochen vor dem Saisonende in sportlicher Hinsicht schon einen guten Sprung nach vorne gemacht haben, hat es dann mit Platz zwölf  nicht mehr für den direkten Klassenerhalt in der Regionalliga gereicht. Wir freuen uns aber, dass wir nun dennoch weiter in der zweithöchsten Liga für die U15 spielen können“, betont FCH-Nachwuchstrainer Kai Klankert.

Indes flogen am vergangenen Donnerstag insgesamt 16 Spieler der U19 sowie der U23 des FC Homburg, die den Aufstieg in die Saarlandliga perfekt machte,  zusammen mit dem A-Jugendtrainer Michael Berndt zum Saisonabschluss in die USA. Hier sind die Saarländer beim FC Indiana in Lafayette zu Gast, mit der der FC Homburg im zurückliegenden Jahr ein Fußballprojekt gestartet hatte.