| 00:00 Uhr

U 18-Nationalteam verpasst das Halbfinale

Gdynia. Die Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes hat gestern Abend bei der U 18-Europameisterschaft in Polen das Halbfinale verpasst. Ein 30:30 (16:16)-Unentschieden gegen Frankreich reichte den DHB-Junioren nicht für den Einzug in die Vorschlussrunde. Martin Wittenmeier

Acht Minuten vor dem Ende hatte die Deutsche Mannschaft noch mit 29:23 geführt. Auch Björn Zintel und Jerome Müller vom Drittligsten SV 64 Zweibrücken kamen wieder zum Einsatz.

Am Dienstagabend hatte das Team von Trainer Christian Schwarzer im polnischen Gdynia ein deutliches 20:30 (9:16) kassiert. Dabei vergab die deutsche Mannschaft zu viele Chancen leichtfertig und brachte damit die Ungarn schon vor der Halbzeitpause klar auf die Siegerstraße. Hier steuerte Jerome Müller drei Treffer bei, sein Teamkollege Björn Zintel war einmal erfolgreich. Lars Weisgerber von der HG Saarlouis erzielte drei Tore.

DHB-Trainer Christian Schwarzer sprach unmittelbar nach dem Abpfiff von dem sprichwörtlichen "Griff in das Klo": "Du hast bei jedem größeren Turnier ein solches Spiel dabei. Gut, dass wir uns das heute genommen haben.”

Im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel trifft die U 18-DHB-Auswahl auf Gastgeber Polen.