| 20:51 Uhr

TVR-Teams müssen hart um Siege kämpfen

Rieschweiler. Starkem Gegenwind haben sich die Tischtennisteams des TV Rieschweiler stellen müssen. Die Herren I erkämpften nach dreistündiger Spielzeit ein 9:5 beim TTC Riedelberg IV. Zwar führten die Schwarzbachtaler mit 5:0, aber vier der fünf Partien wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Die Doppel Michael Brunner/Klaus Grummt, /Oliver Burkhart, Thorsten Rössler/Uwe Knapp sowie Brunner/Rössler waren erfolgreich. Nach drei Pleiten in Folge beendete Burkhart mit seinem Sieg die Durststrecke. Nochmals Burkhart, Rössler und Gerlinger machten Sack zu. Winfried Gerlinger

Starkem Gegenwind haben sich die Tischtennisteams des TV Rieschweiler stellen müssen. Die Herren I erkämpften nach dreistündiger Spielzeit ein 9:5 beim TTC Riedelberg IV. Zwar führten die Schwarzbachtaler mit 5:0, aber vier der fünf Partien wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Die Doppel Michael Brunner/Klaus Grummt, Winfried Gerlinger/Oliver Burkhart, Thorsten Rössler/Uwe Knapp sowie Brunner/Rössler waren erfolgreich. Nach drei Pleiten in Folge beendete Burkhart mit seinem Sieg die Durststrecke. Nochmals Burkhart, Rössler und Gerlinger machten Sack zu.

Im Duell Erster gegen Zweiter in der Kreisklasse A gelang dem TVR II nach 3:6-Rückstand noch ein 8:6 gegen die BTTF Zweibrücken III. Und damit ein großer Schritt Richtung Titel. Im vorderen Paarkreuz blieben Detlef Schultz und Michael Müller zunächst ohne Punkt. Überragender Spieler war Winterneuzugang Andreas Brunner. Er punktete im Einzel dreifach. Eine starke Leistung zeigte auch Georg Denzler, der doppelt gewann. Zu Beginn war das Doppel Schultz/Denzler erfolgreich.