| 22:01 Uhr

TVN siegt souverän bei Aufsteiger Illtal

Niederwürzbach. Einen weiteren Sieg haben die Saarlandliga-Handballer des TV Niederwürzbach gefeiert. Beim Verbandsliga-Meister der Vorsaison und Aufsteiger HF Illtal II setzte sich der TVN am Samstagabend mit 31:21 (17:12) durch. Nur in der Anfangsphase konnten die Gastgeber das Spiel einigermaßen offen gestalten. In der achten Minuten gingen die HF mit 4:3 in Front. Das sollte die letzte Führung für die Gastgeber gewesen sein. Ab dann übernahm der TVN die Regie. Mit einem Doppelschlag brachte Kapitän David Leffer den TVN mit 6:4 nach vorne. Ohne wirklich glänzen zu müssen, bauten die Gäste bis zur 18. Minute die Führung aus. Die Gastgeber hatten weder im Angriff noch in der Abwehr wirklich die Mittel, um den TVN ernsthaft zu gefährden. So verwaltete der Vorjahresmeister seinen Vorsprung über 13:9 (23.) durch Maxi Bölke und das 16:11 (29.) durch Johannes Leffer. Den letzten Treffer vor der Pause erzielte Yannik Pressmann vom Kreis zum Halbzeitstand von 17:12. red

Einen weiteren Sieg haben die Saarlandliga-Handballer des TV Niederwürzbach gefeiert. Beim Verbandsliga-Meister der Vorsaison und Aufsteiger HF Illtal II setzte sich der TVN am Samstagabend mit 31:21 (17:12) durch. Nur in der Anfangsphase konnten die Gastgeber das Spiel einigermaßen offen gestalten. In der achten Minuten gingen die HF mit 4:3 in Front. Das sollte die letzte Führung für die Gastgeber gewesen sein. Ab dann übernahm der TVN die Regie. Mit einem Doppelschlag brachte Kapitän David Leffer den TVN mit 6:4 nach vorne. Ohne wirklich glänzen zu müssen, bauten die Gäste bis zur 18. Minute die Führung aus. Die Gastgeber hatten weder im Angriff noch in der Abwehr wirklich die Mittel, um den TVN ernsthaft zu gefährden. So verwaltete der Vorjahresmeister seinen Vorsprung über 13:9 (23.) durch Maxi Bölke und das 16:11 (29.) durch Johannes Leffer. Den letzten Treffer vor der Pause erzielte Yannik Pressmann vom Kreis zum Halbzeitstand von 17:12.

Die zweite Halbzeit verlief noch einseitiger. Im Tor der Niederwürzbacher stand jetzt Stefan Dressler, der gleich die ersten vier Würfe der Illtaler parierte. So zogen die Niederwürzbacher weiter auf 21:13 (41.) weg. TVN-Trainer Christian Schöller konnte munter durchwechseln, ohne, dass sein Team aus dem Tritt kam. Mit dem Tor durch Pressmann zum 25:15 stand die erste Zehn-Tore-Führung für den TVN. Auch eine Manndeckung gegen Johannes Leffer brachte Illtal nichts. Auf weniger als acht Treffer konnten die Gastgeber den Rückstand nicht verkürzen.

Am kommenden Samstag kommt es nun zur Neuauflage des Endspieles der vergangenen Saison zwischen dem TVN und der HSG Nordsaar. Das Topspiel beginnt um 18 Uhr in der Würzbachhalle.