| 20:49 Uhr

TVN ist zurück in der Erfolgsspur

 Johannes Leffer (Zweiter von links) erzielte beim Sieg in Merchweiler sechs Treffer für den TVN. Foto: Horst Klos/pmz
Johannes Leffer (Zweiter von links) erzielte beim Sieg in Merchweiler sechs Treffer für den TVN. Foto: Horst Klos/pmz FOTO: Horst Klos/pmz
Merchweiler/Niederwürzbach. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg hat Aufsteiger TV Niederwürzbach in der Handball-Saarlandliga wieder doppelt gepunktet. Mit 35:28 setzte sich das Team von Trainer Christian Schöller in Merchweiler durch - und ist damit punktgleich mit Nordsaar an der Spitze. red

Die Handballer des TV Niederwürzbach sind mit einem Auswärtserfolg beim TV Merchweiler in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach der Niederlage bei der HSG TVA/ATSV Saarbrücken (21:26) und den zwei Remis gegen die HSG Nordsaar (23:23) und die HG Saarlouis II (28:28) gewann der Tabellenzweite am Sonntagabend in der Allenfeldhalle gegen den Tabellensechsten in Merchweiler mit 35:28 (20:13).

Der TVN präsentierte sich von Beginn an sehr konzentriert und voller Spielfreude. Aus einer starken Abwehr heraus konnte die Mannschaft von Trainer Christian Schöller sein gewohnt gutes Tempospiel durchziehen. Die sich daraus bietenden Chancen wurden sicher abgeschlossen und der Vorsprung über 3:0 und 6:3 Mitte der ersten Hälfte auf 11:4 ausgebaut. Dass Dominik Rauch, der bei einer Abwehraktion den Außenspieler des TV Merchweiler leicht berührte, die Rote Karte sah, fiel kaum ins Gewicht. So bauten die Niederwürzbacher dank einer starken Leistung aller Mannschaftsteile den Vorsprung zur Pause auf 20:13 aus.

Der zweite Abschnitt begann zunächst ähnlich: Die Gäste hielten das Tempo hoch und hatten bis zum 24:16 alles im Griff. Doch die Panther aus Merchweiler kämpften sich zurück ins Spiel, gaben nie auf. Im Angriff leistete sich der ehemalige Bundesligist jetzt einige Fehlwürfe, die die Gastgeber zu Gegenstoßtoren einluden. Zu nachlässig gingen die Niederwürzbacher mit einigen Chancen um. Mitte der zweiten Halbzeit betrug der Vorsprung so plötzlich nur noch drei Tore (25:22). Doch TVN-Torhüter Stefan Dressler vernagelte jetzt sein Tor und verhinderte so, dass die Gastgeber noch näher herankamen. Über 31:28 stand am Ende ein doch deutlicher 35:28-Erfolg auf der Anzeigetafel und führt somit punktgleich mit der HSG Nordsaar de Tabelle an.

Am kommenden Samstag empfängt der TVN den Tabellenneunten TuS Brotdorf um 18 Uhr in der Würzbachhalle.

Torschützen des TVN: Maximilian Bölke 9, Thorsten Bas 7, Johannes Leffer 6, David Leffer 5, Thorsten Dillbaum 4, Sebastian Diener 2 ,Yannik Pressmann 2.