| 22:04 Uhr

TVN führt Tabelle nach 31:23 in Dudweiler weiter an

Niederwürzbach. Der TV Niederwürzbach hat seine Spitzenposition verteidigt. In der Handball-Saarlandliga setzte sich das Team am Samstag beim Tabellenzwölften HSG Dudweiler-Fischbach mit 31:23 (14:14) durch.Das Team von Christian Schöller fand zunächst nicht ins Spiel. red

Dudweiler hingegen begann motiviert und nutzte immer wieder die Nachlässigkeiten in der Abwehr des TVN. Die Gastgeber führten in den Anfangsminuten, der TVN musste kämpfen, um dranzubleiben. Erstmals gingen die Gäste dann durch einen Treffer von Kapitän David Leffer (7:6, 11.) in Führung. In dieser Phase verhinderte die mangelhafte Chancenverwertung, dass sich der TVN bereits jetzt entscheidend absetzen konnte. Erst in der 17. Spielminute gelang es durch Treffer von Sebastian Diener und Johannes Leffer, auf 11:8 wegzuziehen. Der Spitzenreiter baute seinen Vorsprung über 13:9 (19.) auf 15:11 (25.) weiter aus. Zur Halbzeit führte der TVN mit 17:14. Zu Beginn der zweiten Hälfte reichten zehn sehr starke Minuten, um die Entscheidung herbeizuführen. Der Vorsprung wuchs schnell von 19:14 auf 23:15 (41.). Auch die Abwehrumstellung aufseiten der HSG Dudweiler-Fischbach brachte keine spürbare Veränderung. Das Spiel war entschieden. Am Ende stand es 31:23 für die Niederwürzbacher. Am Sonntag steht das Derby gegen den Tabellenachten SV 64 Zweibrücken II auf dem Plan (17 Uhr). Das Hinspiel in Zweibrücken konnte der TV Niederwürzbach nach großem Kampf knapp für sich entscheiden.