| 20:35 Uhr

HAndball-Saarlandliga
TV Niederwürzbach verschenkt Punkte beim TV Merchweiler

Merchweiler. Mit einem ganz schwachen Spiel haben sich die Handballer des TV Niederwürzbach in die Weihnachtspause verabschiedet. Beim TV Merchweiler musste sich der Saarlandliga-Vierte mit 21:24 (11:10) geschlagen geben.

Mit einem ganz schwachen Spiel haben sich die Handballer des TV Niederwürzbach in die Weihnachtspause verabschiedet. Beim TV Merchweiler musste sich der Saarlandliga-Vierte mit 21:24 (11:10) geschlagen geben.

Dabei waren die Niederwürzbacher zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft, lagen ständig in Führung. In der fünften Minute erzielte Johannes Leffer das 4:1. Noch lief alles nach Plan. Doch schon früh fingen die TVN-Spieler dann an, klarste Torchancen auszulassen. So brachten sie die Heimmannschaft immer wieder ins Spiel zurück und der TVN verpasste es, sich vorentscheidend abzusetzen. Über das 9:7 durch Johannes Leffer (19.) brachten die Gäste eine knappe 11:10-Führung in die Pause. Ungewohnt schwach fiel die Trefferquote des TVN aus. Insgesamt elf freie Würfe von außen oder vom Kreis ließen die Würzbacher alleine in der ersten Hälfte ungenutzt.

In den zweiten Durchgang startete der TVN gleich mit einem Treffer von Maxi Bölke zum 12:10. Doch die Probleme im Angriff blieben auch in der zweiten Halbzeit bestehen. Ein zu statisches Spiel und viel zu viele Einzelaktionen hemmten die Angriffsbemühungen der Gäste. Die Hausherren nutzten dies immer wieder zu einfachen Gegenstoßtreffern. Bis zur Mitte der zweiten Hälfte schaffte es der TVN trotz aller Probleme, die Führung mit einem Treffer zu verteidigen. Doch dann drehte sich der Spielverlauf. Innerhalb von sechs Minuten schaffte es der TV Merchweiler, einen 15:16-Rückstand durch vier Gegenstoßtreffer in eine 19:16-Führung zu verwandeln. Dem TVN fehlten an diesem Abend einfach die Mittel, um das Spiel noch einmal zu drehen. Immer wieder scheiterten die Spieler am starken Torhüter der Gastgeber. So blieb es in einer eher schwachen Saarlandliga-Partie beim letztendlich verdienten 24:21-Sieg für Merchweiler. Durch die Niederlage verliert der TVN mit 14:8-Punkten den direkten Anschluss an den drittplatzierten SV 64 Zweibrücken II (17:7).