| 00:00 Uhr

TV Niederwürzbach überwintert als Halbzeitmeister

Kirkel. Der TV Niederwürzbach hat am Wochenende hat sein letztes Spiel des Jahres gewonnen. Durch ein 39:29 beim Drittletzten TV Kirkel II ist der TVN Halbzeitmeister. Die Würzbacher überwintern als Tabellenführer und haben eine Woche länger Pause, bis am 18. Januar um 18.30 Uhr das erste Spiel im neuen Jahr beim USC Saar Saarbrücken ansteht. mire/red

In Kirkel zeigte der TVN von Beginn an seine gewohnten Stärken, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Aus einer beweglichen Abwehr heraus kamen die Gäste häufig zu Ballgewinnen, die zu schnellen Angriffen und Torerfolgen genutzt wurden. In der achten Minute erzielte Stefan Madle am Kreis auf Anspiel von David Leffer das 6:3 für den TVN. Doch anstatt den Vorsprung auszubauen, kam der TV Kirkel wieder näher heran. Der TVN ließ in dieser Phase gleich mehrere 100-prozentige Torchancen leichtfertig ungenutzt, Kirkel konnte auf 6:7 verkürzen. Bis zur 20. Minute zogen die Würzbacher durch Treffer von Maximilian Hartz und Maximilian Bölke aber wieder auf 11:7 davon. Zur Halbzeit führten die Gäste in der Burghalle mit 17:14. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft des TVN eine bessere Einstellung. Bis zur 40. Spielminute baute Niederwürzbach den Vorsprung auf 25:17 aus. Den Kirkelern fiel jetzt gegen die besser stehende Gäste-Abwehr nicht mehr viel ein. Der TVN konnte ein ums andere Mal sein gewohntes Tempospiel durchsetzen. Als Sebastian Diener in Unterzahl per Tempogegenstoß das Tor zum 30:20 erzielte, war das Spiel schon längst entschieden (45. Minute). Den Zuschauern in der Halle wurde jetzt ein sehr schnelles Handball-Spiel mit einer hohen Torquote geboten. Über 39:25 siegte der TVN dann schließlich mit 39:29.