| 00:11 Uhr

Tischtennis
TV Limbach sichert vorzeitig den Oberligaverbleib

Limbach. Freude bei den Tischtennisherren des TV Limbach. Mit dem 9:6-Heimsieg gegen die TG Wallertheim am Samstag in der Oberliga Südwest sicherte das Team vorzeitig den Klassenverbleib und schaffte den Sprung auf Platz drei. Von Markus Hagen

Freude bei den Tischtennisherren des TV Limbach. Mit dem 9:6-Heimsieg gegen die TG Wallertheim am Samstag in der Oberliga Südwest sicherte das Team vorzeitig den Klassenverbleib und schaffte den Sprung auf Platz drei.

Die Partie verlief durchaus spannend. Nach den drei Anfangsdoppeln führten die Limbacher mit 2:1. Christian Schleppi/Nikola Grujic und Rafal Korowski/Philipp Schmidt behielten die Oberhand. Hart umkämpft war das Doppel von Schlepp/Grujic gegen das Gästeduo Nicolas Flügel/Christian Tomoski, das mit 3:2 an die Limbacher ging. Korowski/Schmitt setzten sich mit 3:0 durch.

Doch dann lief es beim TVL nicht mehr rund. Die folgenden vier Einzel gaben Christian Schleppi, Christoph Wagner, Nikola Grujic und Rafal Korowski ab. Und Wallertheim führte mit 5:2. Die Limbacher behielten aber die Nerven, sodass die nächsten vier Spiele an den Gastgeber gingen. Marco Vujic setzte sich gegen Julian Körner klar mit 3:0 durch. Philipp Schmidt gewann gegen Jurij Magit mit 3:1. Es folgte der Einzelsieg von Christian Schleppi, der Benjamin Bator mit 3:1 bezwang. Schließlich bezwang Christoph Wagner Gästespieler Jonas Christmann ebenfalls mit 3:1. Limbach führte nun knapp mit 6:5. Nikola Grujic gab dann sein Einzel ab. Es stand 6:6. Doch der TVL konnte noch nachlegen. Rafal Korowski ließ Christian Tomoski beim 3:0 keine Chance. Marko Vujic gewann gegen Jurij Magit mit 3:1 und den Schlusspunkt zum 9:6-Endstand setzte Philipp Schmidt mit seinem 3:0-Sieg gegen Julian Körner.



Für den TVL steht nun eine 14-tägige Pause an. Erst am Samstag, 24. Februar, geht es in der Sporthalle der Gesamtschule gegen Nassau weiter.