| 20:30 Uhr

9:2-Erfolg für Tischtennis-Oberligisten
TV Limbach mit wichtigem Derbysieg

LIMBACH. Tischtennis-Oberligist macht durch ein 9:1 gegen Heusweiler einen Schritt Richtung Klassenverbleib. Von Stefan Holzhauser

In der Tischtennis-Oberliga konnte der TV Limbach am vergangenen Samstag durch den souveränen 9:1-Heimsieg gegen die DJK Heusweiler einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenverbleib machen. Den einzigen Punkt holten die Gäste im zweiten Eröffnungsdoppel beim 3:0-Satzerfolg von Nico Albert und Sebastian Schue gegen Christoph Wagner und Marco Scheid. Die beiden anderen Doppel entschieden die Limbacher Christian Schleppi und Christoph Brubach sowie Marko Vujic und Steffen Meister zu ihren Gunsten.

Im Einzel hatten dann die Gäste dem TV Limbach nicht mehr viel entgegenzusetzen. Eng wurde es nur noch einmal beim 3:2-Sieg von Brubach über Schue. Die weiteren Zähler für die Heimmannschaft holten Schleppi (2), Wagner, Vujic, Meister und Scheid. Am Ende sprach auch das Satzverhältnis von 27:7 zugunsten des TVL eine deutliche Sprache. „Für Christoph Brubach war es nach zwei Jahren sein Comeback. Er war eingesprungen, da Nikola Grujic bis Ende des Jahres in Serbien ist. In der Summe war es ein sehr, sehr souveräner Sieg“, freute sich Schleppi.

Die Limbacher belegen nach sechs Spielen mit 5:7-Punkten den sechsten Tabellenplatz. Heusweiler ist mit 2:12-Zählern auf Rang neun platziert. Am kommenden Samstag bestreiten die Limbacher erneut ein Heimspiel und empfangen um 17.30 Uhr in der Schulturnhalle den Tabellenfünften TSV Wackernheim. „Für dieses Spiel sieht es etwas düsterer aus. Christoph Brubach war lediglich für das eine Spiel eingesprungen. Dafür spielt Rafal Kurowski. Es ist sein erster Einsatz für uns, und er wird danach in der Vorrunde nicht mehr spielen“, erklärte Schleppi. Für Kurowski wird es der erste Einsatz seit zehn Jahren sein. Auch deshalb sei man am Samstag lediglich Außenseiter.