| 00:00 Uhr

TV Kirkel fehlt die Konstanz

Offensiv stimmt die Leistung bei Matthias Matheis (Mitte) und dem TV Kirkel, in der Abwehr hakt es derzeit gewaltig. Foto: Mischa/pma
Offensiv stimmt die Leistung bei Matthias Matheis (Mitte) und dem TV Kirkel, in der Abwehr hakt es derzeit gewaltig. Foto: Mischa/pma FOTO: Mischa/pma
Kirkel. Unkonzentriertheiten haben dem TV Kirkel in den letzten Wochen immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gerade in der Abwehr offenbarte das Team von Trainer Mike White Schwächen. Markus Hagen

Nach drei Niederlagen in Folge will der TV Kirkel am Samstag bei seinem Heim- und Nachholspiel ab 20.15 Uhr in der Burghalle gegen den Tabellenzehnten HSG Dudweiler/Fischbach wieder zurück in die Erfolgsspur. Für das Team von Trainer Mike White geht es darum, endlich wieder zwei kontant überzeugende Halbzeiten zu zeigen, um den anvisierten Sieg gegen den Tabellennachbarn einfahren zu können.

Bei der vorletzten Niederlage (25:26 beim HC St. Johann Saarbrücken) konnte der TV Kirkel nur in der zweiten Halbzeit überzeugen. Doch die Partie ging bereits im ersten Spielabschnitt verloren. Eine Woche später spielte der TV Kirkel in den ersten 30 Minuten bei der HSG TV Altenkessel /ATSV Saarbrücken wie aus einem Guss, führte zur Pause deutlich mit 14:10, um dann im zweiten Spielabschnitt einzubrechen. Am Ende mussten die Kirkeler mit einer 26:31-Niederlage die Heimreise wieder antreten. Trainer White appelliert deshalb an seine Mannschaft: "Das darf uns nicht wieder passieren. Ich hoffe, dass wir konzentriert 60 Minuten durchspielen können und dabei an unser Leistungspotenzial herankommen." Nur so sei es möglich, dass der TVK die Hinspielniederlage in Dudweiler (26:33) mit einem Sieg korrigieren könne. "Wir müssen einfach kompakter in der Abwehr stehen. Zurzeit kassieren wir einfach zu viele Gegentore", fordert White besonders seine Abwehrformationen zu höchster Konzentration und Leistungsbereitschaft auf.

Personell muss White am Wochenende auf Torhüter Christian Ruppert und Marc Hoffmann verzichten. Beide Spieler sind in Urlaub. Zudem fehlt weiterhin Eric Gliemmo wegen eines Ermüdungsbruchs im Fuß. Mit zwei Punkten könnte der TV Kirkel nicht nur seinen neunten Tabellenplatz festigen, sondern auch den Anschluss an Rang sieben herstellen.