| 21:35 Uhr

Nachholspiele in der Pfalz
TV Althornbach rückt Spitze immer näher

 Sebastian Legrum (links) kämpft mit dem TV Althornbach um den Anschluss zu den Topteams der B-Klasse West.
Sebastian Legrum (links) kämpft mit dem TV Althornbach um den Anschluss zu den Topteams der B-Klasse West. FOTO: Martin Wittenmeier / Wittenmeier
Fußball-Nachholspiele: B-Ligist bezwingt den SVN Zweibrücken mit 5:1. Hornbach muss sich in Wallhalben geschlagen geben. Von Fritz Schäfer

A-Klasse Süd

FC Fischbach – SV Bottenbach 10:0 (6:0) Der FC Fischbach war die gesamte Spielzeit überlegen. Eine Viertelstunde hielt die Abwehr der Gäste stand. Dann erzielte Dennis Ganster das erste von sieben Toren. Dabei einen Hattrick in drei Minuten. Zudem verschoss Ganster einen Strafstoß. Weitere Tore: Dominik Kessler, Fabian Zwick und ein Eigentor.

B-Klasse West



TV Althornbach – SVN Zweibrücken 5:1 (2:1) Althornbach kam gut ins Spiel und ging in der 23. Minute durch Marius Müller in Führung. Danach gestaltete der SVN das Spiel ausgeglichen. Marco Nickolaus (43.) glich aus, ehe es noch vor der Pause Rot gegen die Gäste gab. Dazu sorgte Jonas Schneider für die erneute Führung. Nach dem Wechsel bestimmten die Gastgeber das Geschehen. Nach einem Pfosten- und Lattenschuss trafen Müller, Dominik Stegner und Tobias Früauf.

PSV Pirmasens – SC Stambach 1:0 (1:0) In der 35. Minute erzielte Christian Gessner das Tor des Tages. „Die ersatzgeschwächten Gäste waren sehr abwehrstark und ließen kaum Torchancen für uns zu“, sagte PSV-Spielleiter Helmut Kilb. Gegen die Gastgeber gab es in der Schlussphase noch Rot.

SG Thaleischweiler – SV Martinshöhe 0:0 Tahleischweiler hatte mehr vom Spiel und kam auch zu einigen Tormöglichkeiten. Doch die wurden zum Teil kläglich vergeben. Die Gäste konzentrierten sich auf die Abwehrarbeit und verdienten sich mit kämpferischem Einsatz den Punkt.

VfL Wallhalben – SV Hornbach 3:1 (1:1) Mit dem ersten Schuss brachte Almir Melunovic die Gäste in Führung. Die Gastgeber ließen sich nicht beeindrucken und Marco Lang glich noch vor der Pause aus. In der zweiten Hälfte bestimmte Wallhalben klar das Spiel. Lang und Kevin Wilhelm sicherten den Heimsieg im Abstiegsduell.

RW Höhmühlbach – TuS Wattweiler 6:2 (2:1) Alexander Regier brachte Wattweiler zwar in der 18. Minute in Führung. Aber danach war Höhmühlbach klar überlegen und ließ sich auch durch den 2:3-Anschlusstreffer nach einer Stunde durch Regier nicht aus dem Konzept bringen. Lukas Scherer (2), Lars Groh (3) und Dennis Bauer machten das halbe Dutzend voll.

SV Großsteinhausen II – VB Zweibrücken II 0:0 Die VBZ hatten mehr Ballbesitz. Allerdings konnten sich die Gäste gegen die gut stehende Großsteinhauser Defensive kaum Tormöglichkeiten herausspielen. Die Gastgeber machten auf der anderen Seite aber auch nur wenig nach vorne.

C-Klasse West

TuS Rimschweiler – SG Battweiler-Reifenberg II 1:5 (1:1) Das Spiel war zunächst ausgeglichen. Sascha Frick brachte Rimschweiler in der 20. Minute in Führung. Kurz vor der Pause gab es Gelb-Rot gegen die Gastgeber. Dazu gelang den Gästen der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit bestimmte Battweiler das Spiel. Janik Clauer (4) und Daniel Lang erzielten die Tore.

SG Pirmasens – SC Winterbach 1:2 (0:1) Sven Schöb brachte Winterbach Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Kurz nach der Pause glich Manuel Sefrin aus. Danach gab es zwei Rote Karten gegen die SG. Marvin Schön nutzte die Überzahl zum Siegtor.

FC Hengsberg – TuS Winzeln II 2:4 (0:2) In der ausgeglichenen Partie nutzten die Gäste Fehler der Hengsberger aus. Marc Heid, Martin Grünwald, Alexander Theis und Tim Wahl trafen für Winzeln, ehe Steffen Christian und Peter Zipf in der Schlussphase verkürzten.

VfL Wallhalben II – TSG Mittelbach verlegt Da beide Mannschaften am Sonntag, 29. April, spielfrei sind, wurde die Partie auf den Tag verlegt. Das Spiel wird dann auch in Mittelbach ausgetragen.