| 23:10 Uhr

Souveräne Siege
Turnerinnen der VT Zweibrücken sammeln vier Titel

Amelie Kiehm gewann mit der VTZ im Pflicht-Vierkampf der Jahrgänge 2001 und jünger.
Amelie Kiehm gewann mit der VTZ im Pflicht-Vierkampf der Jahrgänge 2001 und jünger. FOTO: red
Pirmasens/Zweibrücken. Auch die VT Contwig und die VT Niederauerbach schneiden bei den Gau-Mannschaftsmeisterschaften in Pirmasens gut ab. Svenja Hofer

Eine tolle Ausbeute haben die Gerätturnerinnen der Vereinigten Turnerschaft (VT) Zweibrücken bei den Gau-Mannschaftsmeisterschaften in Pirmasens gemacht. In allen vier Klassen, in denen die Schützlinge von Trainerin Sonja Rayer angetreten sind, sicherten sie sich den Titel. Drei Mal standen Teams der VT Contwig ganz oben auf dem Podest.

In der Kür modifiziert LK 3 des Jahrgangs 2005 und jünger sicherten sich die Zweibrücker Mädchen den Sieg mit 143,10 Punkten klar vor dem TV Lemberg (134,00). Für das Team um Emma Baumman (49,25) Samira Collet (12,60 Punkte), Mia Bouquet (45,00), Chiara Conrad (47,75) und Mia Genova (32,00) war Baumann die eifrigste Punktesammlerin. Mit jeweils 12,20 Zählern an Balken und Barren war sie die beste Turnerin der Konkurrenz. Am Boden trug sie außerdem starke 13,05 Punkte bei. Den zweiten Gaumeisterschafts-Titel gewann die VTZ im Pflicht-Vierkampf der Jahrgänge 2001 und jünger. Mit 195,75 Punkten lagen Celine Djalali (45,20), Marie Lugenbiehl (32,35), Sarah Conrad (48,70), Melissa Schunck (33,25), Amelie Kiehm (33,25) und Lilian Göritz (48,95) klar vor der VT Niederauerbach, die 175,20 Punkte erzielte. Für die VTN waren Leona Welsch (44,70), Lea Bullacher (57,90), Selina Reich (25,85), Sarah Nguyen (11,95) und Vera Schmitt (58,15), die mit 16,80 Zählern die beste Boden-Leistung ablieferte, im Einsatz. Die VTZ-Turnerinnen Marie Lugenbiehl mit einer starken 18,20 und Lilian Göritz (17,65) zeigten unter anderem tolle Leistungen am Sprung.

Nicht zu schlagen war auch das VTZ-Team im Jahrgang 2007 und jünger. Diana Kerst, Nora Engelmann, Sheyla Oberst, Neele Schimmel, Klara Wenzel und Paula Legner gewannen mit 174,45 Punkten vor der VT Contwig (168,75) mit Alina Trefz, Johanna Maurer, Stella Kobert, Lilly Wind und Hannah Hock.



Den Goldsegen vervollständigte mit dem vierten Titel die VTZ-Truppe im Jahrgang 2009 und jünger. Emma Schneider, Mia Grandé, Lola Rabung, Zoe Rutz und Julia Litzenberg sammelten im Pflicht-Vierkampf 160,95 Zähler und landeten damit vor der VT Contwig. Estelle Conrad, Jule Sauter, Selina Glahn, Nara Kobert und Charleen Glück kamen auf 157,80 Punkte. Vierter wurde die zweite Mannschaft der VTZ (148,75) mit Henriette Dormann, Nele Vollmar und Pauline Göller.

Im jahrgangsoffenen Pflicht-Vierkampf sicherte sich die VT Contwig mit Milena Carius (58,80 Punkte), Aimee Reichert (63,05), Ida Lenhart (62,80) und Celine Müller (57,80) als einziges gestartetes Team den Titel. Zwei weitere Siege verbuchten die Contwiger im Pflicht-Vierkampf der Jahrgänge 2003 und jünger sowie der Jahrgänge 2005 und jünger.

Die älteren Mädchen um Paula Götze, Elisa Vogel, Emilie Dully und Nele Brünisholz sicherten sich den Sieg mit 165,30 Zählern vor dem TV Lemberg (157,15) und der VT Niederauerbach (156,30). Die 2005er gewannen mit Mia Reichert, Zoe Honecker, Eileen Forbes, Taya Sauter und Sophie Hollstein mit 176,30 Punkten klar vor der VT Niederauerbach mit 159,85 Zählern. Einen dritten Platz erturnten sich die Mädchen der VTN zudem im Jahrgang 2007 und jünger.