| 00:00 Uhr

Turn- und Sportverein Mimbach zieht zum SV Webenheim um

Mimbach/Webenheim. Derzeit wird das Sportheim in Webenheim mit großer Eigenleistung – schon über 300 Stunden – umgestaltet und runderneuert. Am werkeln sind Mitglieder des TuS Mimbach unter der Leitung des neuen Vorsitzenden Sascha Prechtl und dem Spielausschuss-Vorsitzenden Sascha Langenbahn. ott

"Wir versprechen uns durch den Umzug, der rechtzeitig zum Saisonbeginn absolviert werden soll, eine weitere Aufwärtsentwicklung", erklärt Prechtl. Gegenüber der in die Jahre gekommenen Anlage in Mimbach könne der TuS im neuen Domizil auf einen besseren Sportplatz, eine leistungsstärkere Flutlichtanlage und ein schmuckes Sportheim bauen. Dieser Schritt schien vor Jahren noch undenkbar, lieferten sich die beiden Rivalen, SV Webenheim und TuS Mimbach, über Jahrzehnte erbitterte Nachbarschaftsduelle. Danach folgte zu Beginn des neuen Jahrtausends eine Spielgemeinschaft beider Clubs, die jedoch nur fünf Jahre Bestand hatte.

Mittlerweile hat sich der SV Webenheim aufgelöst. Mit Hilfe der Stadt Blieskastel wird der Platztausch vorgenommen. Bedacht wurde dabei, dass die Mimbacher Sportanlage nur mit viel Geld wieder auf Vordermann gebracht werden könnte.