| 23:06 Uhr

TTC Riedelberg ohne Chance

Riedelberg. 2. Tischtennis-Pfalzliga: Klare 4:9-Niederlage beim Zweiten in Waldfischbach. Svenja Kissel

Keine Chance mehr auf den zweiten Rang in der 2. Tischtennis-Pfalzliga West haben die Herren des TTC Riedelberg. Beim Tabellenzweiten SG Waldfischbach gab es am Wochenende für den Absteiger aus der obersten Verbandsspielklasse nichts zu ernten. Ohne den in dieser Saison noch ungeschlagenen Christian Becker mussten sich die Riedelberger klar mit 4:9 geschlagen geben.

Schon nach den Eingangsdoppeln lag der TTC mit 1:2 hinten. Nur das Spitzendoppel Benjamin und Franz-Xaver Sema sicherte mit einem klaren 3:0 gegen Dominik Demmere und Florian Fischer den Zähler. In den Einzeln sah es dann mau aus für die Gäste. In der ersten Hälfte setzte sich lediglich Spitzenspieler Benjamin Sema mit 3:1 gegen Waldfischbachs Nummer zwei, Mario Lelle, durch. Auch Franz-Xaver Sema bezwang danach Lelle mit 3:1. Nur knapp musste sich Benjamin Sema dann im Topduell mit 2:3 dem SGW-Spieler Markus Letzelter geschlagen geben. Den vierten Riedelberger Zähler erkämpfte Reiner Rudolf mit einem 3:1-Erfolg gegen Peter Baumann. Zu mehr reichte es aber nicht mehr.

So geht es für den derzeit Vierten TTC Riedelberg bei nur noch einem ausstehenden Saisonspiel - am Samstag um 16 Uhr beim Tabellensechsten SV Alsenbrück-Langmeil - noch um Rang drei. Der drittplatzierte TTC Höhfröschen muss zum Abschluss noch gegen Vizemeister SG Waldfischbah ran.