| 00:00 Uhr

TTC Riedelberg nimmt neuen Anlauf in der 1. Pfalzliga

Riedelberg. Nachdem der zweite Aufstieg in die 1. Pfalzliga geglückt ist, fiebern die Akteure des Tischtennisclubs Riedelberg dem Saisonstart entgegen. Der Verein konnte sich für die neue Spielzeit die Dienste des oberligaerfahrenen Markus Heintz, der vom TV Limbach kam, und des pfalzligaerfahrenen Dirk Ehrmantraut von der VT Zweibrücken sichern. Welf Grombacher

"Sie sind eine enorme Verstärkung und passen auch charakterlich sehr gut zu uns", ist Kapitän Benjamin Sema voll des Lobes auf seine zukünftigen Mannschaftskameraden. Es ist auch eine längerfristige Zusammenarbeit geplant. Als Saisonziel hat man den Klassenerhalt ausgerufen. Sema schätzt die 1. Pfalzliga stärker als im letzten Jahr ein. Mitaufsteiger ASV 1946 Birkenheide , den TTC Pirmasens und mit Abstrichen den TTV Edenkoben, sieht er als direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Zwar hat man keine Vorbereitungsspiele gemacht oder Turniere besucht, aber die meisten Akteure gehen zusätzlich noch zu befreundeten Vereinen trainieren, wo sie auf höherklassig spielende Trainingspartner treffen. Zudem profitieren sie vom Trainingsaufbau des hierin erfahrenen Markus Heintz, der die Übungsstunden wesentlich intensiver gestaltet. Das eingespielte starke Doppel Manuel Müller/Christian Becker ist quasi gesetzt für die neue Runde. Vorteil in diesem Jahr ist, dass sie aufgrund ihrer Rangfolge im Team als Doppel 3 gestellt werden können. Die anderen Doppelpaare stehen noch nicht fest. "Aus heutiger Sicht können wir auch die Runde komplett durchspielen", sieht Sema als einen möglichen Vorteil an. Positiv sieht er auch die Ausgeglichenheit des Sextetts, bei dem es keine gravierenden Leistungsunterschiede gibt. Das Spiellokal wird wie in den vergangenen Jahren die Schulturnhalle Hornbach sein. Die Mannschaft ist in der Aufstellung Markus Heintz, Franz-Xaver Sema, Dirk Ehrmantraut, Christian Becker, Benjamin Sema, Manuel Müller gemeldet. Das Auftaktmatch bestreitet der TTC Riedelberg zuhause am 6. September um 19.00 Uhr gegen den letztjährigen Tabellensiebten TTC Oppau.