| 00:00 Uhr

TTC Riedelberg kann Pirmasens nur in den Einzeln Paroli bieten

Riedelberg. Schnell haben die Pfalzliga-Herren des Tischtennisclubs (TTC) Riedelberg im Derby gegen den TTC Pirmasens einem Rückstand hinterherrennen müssen. So zog das Team zuhause auch gegen den Lokalrivalen mit 5:9 den Kürzeren. Winfried Gerlinger

Doch vor allem in den Einzeln zeigten die Riedelberger eine kämpferische Topleistung. "Wenn Du keine Doppel gewinnst, läufst Du dem Rückstand immer hinterher", brachte es Christian Becker jedoch auf den Punkt. Tatsächlich waren die Gastgeber in den Doppelspielen klar unterlegen. Benjamin Sema, der bärenstarke Manuel Müller und Christian Becker brachten die Riedelberger dann aber wieder auf 3:4 heran. Es keimte wieder Hoffnung auf. Der Rückstand wuchs anschließend jedoch wieder auf 3:7 an. Erst Franz-Xaver Sema mit seinem 3:2 gegen Steffen Fink und nochmals Müller mit dem 3:0 gegen Ralf Becker stoppten den Abwärtstrend. Aber die beiden nachfolgenden Spiele von gingen dann sicher an die Schuhstädter.

Am kommenden Samstag tritt das Riedelberger Sextett beim TTC Brücken an, der bei einem Sieg und einem Unentschieden bisher auch noch nicht so gut aus den Startlöchern kam.