| 22:57 Uhr

Tischtennis-Pfalzpokal
TTC-Frauen nicht zu bremsen

Kandel. Tischtennis: Nach dem Oberliga-Aufstieg sichert Riedelberg auch den Pfalzpokalsieg. Von Benjamin Haag

(bjh) Die Riedelberger Damen und die Herren des TV Zweibrücken-Ixheim haben sich am Sonntag im Pfalzpokal in Kandel durchgesetzt. Während Ixheim im Wettbewerb der Kreisklasse mächtig zu kämpfen hatte, spazierte der TTC Riedelberg einen Tag nach dem Oberliga-Aufstieg zum Pokalsieg.

Als turmhoher Favorit war der TTC in den Damenwettbewerb gestartet. Und genauso präsentierte sich das Team um Mannschaftsführerin Victoria Schaaff dann auch. Es ließ im Halbfinale gegen den SV Kirchheimbolanden nur zwei Sätze liegen und gewann souverän mit 4:0. Auch das Finale war eine klare Angelegenheit. Julia Dieter bewies wie schon tags zuvor im Topspiel der Liga gegen Pirmasens starke Nerven und siegte mit 16:14 im Entscheidungssatz gegen Büchelbergs Ramona Brossart. Weitere Aufreger gab es nicht im Finale, das Riedelberg klar mit 4:0 gewann.
Die Finalisten waren abzusehen, wenn es die Auslosung zulässt. Und so kam es: Die Ixheimer Kreisklasse-Herren spielten gegen Mitfavoriten ASV Sembach. Nach einem Auftakt der wenig Mut macht, bei dem der TVI mit 0:2 zurücklag, drehte das Team um Spitzenspieler Jonas Simon doch noch die Partie. Johannes Erb machte mit einem klaren Dreisatzsieg gegen Patrick Kall den 4:3-Sieg perfekt.
Die Damen des TVI scheiterten im Finale des Pfalzpokals der Bezirksligen. Nach einem 4:1 zum Auftakt gegen die zweite Garde des TSG Zellertal unterlagen die Ixheimer im Endspiel mit 1:4 gegen den TV 03 Wörth.