| 22:01 Uhr

Tischtennis
TT-Teams suchen ihre Pokalsieger

 Uli Klicker geht mit seinem SV Mörsbach, derzeit ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksliga, als Favorit in die Pokal-Endrunde.
Uli Klicker geht mit seinem SV Mörsbach, derzeit ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksliga, als Favorit in die Pokal-Endrunde. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Die Endrunden-Turniere im Bezirk Westpfalz Süd steigen am 9. und 10. Februar. Von Martin Wittenmeier

Am zweiten Februar-Wochenende steigt wieder die Endrunde im Bezirkspokal der Tischtennis-Damen und -Herren. Bei den Männern genießen der SV Mörsbach I und II Heimvorteil. Die beiden Bezirksligisten bekommen es am Samstag, 9. Februar, ab 14 Uhr in der eigenen Sporthalle (Steinackerstraße) mit den Ligakonkurrenten TTA KASch Vinningen und BTTF Zweibrücken zu tun. Die Auslosung der Halbfinalpartien findet eine halbe Stunde vor Turnierbeginn statt. Der Sieger qualifiziert sich für die PTTV-Pokal-Endrunde am 23. März. Nur zwei Teams sind bei den Damen am Start. Ebenfalls um 14 Uhr stehen sich hier der TV Höheinöd und der TTC Steinalben gegenüber.

Zur gleichen Zeit wird in der Höheinöder Hans-Broschey-Halle die Pokalendrunde der Kreisligen/Kreisklassen ausgespielt. Im Kreisliga-Wettbewerb sind die SG Waldfischbach IV, der TTC Hettenhausen, der TTC Niederauerbach und der SV Mörsbach III qualifiziert. Der TV Lemberg II, der FC Ruppertsweiler, der TTC Riedelberg V und die VT Zweibrücken II kämpfen bei den Kreisklassen-Teams um den Pokalsieg.

Einen Tag später greift auch der Tischtennis-Nachwuchs zu den Schlägern. Die Jungen-Teams vom TV Zweibrücken-Ixheim, TTC Dahn, SV Erlenbrunn und TTC Riedelberg suchen am 10. Februar ab zehn Uhr in der Vinninger Konrad-Adenauer-Schule ihren Titelträger. Eine Mädchenkonkurrenz gibt es nicht.



Die Schüler(innen) sind zeitgleich in der Sporthalle des TV Zweibrücken-Ixheim gefordert. Der SV Erlenbrunn, der TTC Riedelberg, der TTC Höhfröschen und der TTA KASch Vinningen duellieren sich bei den Schülern. Beim weiblichen Nachwuchs machen der TTC Riedelberg und die BTTF Zweibrücken den Pokalsieg unter sich aus. Beide Vereine sind mit jeweils zwei Mannschaften am Start. Die Sieger qualifizieren sich für die PTTV-Pokal-Endrunde am 24. März in Rockenhausen.