| 00:00 Uhr

TT-Herren der VTZ gegen Tabellenführer chancenlos

 Für Patrik Müller (vorne) und Sebastian Schwartz gab es gegen Ligaprimus TTC Brücken nichts zu holen. Foto: Wille
Für Patrik Müller (vorne) und Sebastian Schwartz gab es gegen Ligaprimus TTC Brücken nichts zu holen. Foto: Wille FOTO: Wille
Zweibrücken. In der zweiten Pfalzliga West hat die erste Tischtennismannschaft der VT Zweibrücken klar mit 9:0 in Brücken verloren. Die Zweite war zweimal im Einsatz und konnte einen Sieg einfahren. Das dritte Team enttäuschte daheim gegen Weselberg III beim 5:9. tkl

Chancenlos war die Erste beim Auftritt gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Brücken . Mit David Ewerling und Thomas Kloos fehlten zwei Stammspieler und somit marschierte Brücken souverän durch. Wie erwartet gingen alle Spiele klar an die Übermannschaft der zweiten Pfalzliga West, was letztendlich das deutliche Endergebnis von 9:0 widerspiegelt. Das Team muss in zwei Wochen daheim gegen den TTC Ruhbank Farbe bekennen und die wichtigen Punkte einstreichen.

Sieg und Niederlage für Zweite

Das zweite Team hatte zwei Spiele zu bestreiten. Am Dienstag reiste man ersatzgeschwächt nach Contwig. Ohne Dominik Preiss, Steffen Schröder und Sven Wagner verlor man unglücklich mit 9:7. Stark vor allem Kapitän Jürgen Peter und Jan Schröder mit jeweils zwei Siegen. Unglücklich waren die knappen Niederlagen im Entscheidungssatz von Michael Conzelmann und Stefan Langer gegen Christian Ohlinger. Nur noch ein Einzelsieg von Conzelmann gegen Paul Sefrin sowie zwei Doppelsiege zu Beginn reichten nicht zum Punktgewinn.

Beim zweiten Auftritt in Saalstadt überzeugte das Team mit einem 9:4-Auswärtssieg. Zwei Eingangsdoppel wurden gewonnen, und ein bärenstarker Stefan Langer (2) legten die Basis zum Gesamterfolg. Auch Sven Wagner trug zwei souveräne Siege zum Erfolg bei. Youngster Jan Schröder stand ihm in nichts nach und verließ ebenfalls zweimal als Gewinner den Tisch. Frank Sander setzt mit seinem knappen Fünfsatz-Sieg den Schlusspunkt.

Dritte steckt im Tabellenkeller

Die dritte Mannschaft enttäuschte daheim gegen den SV Weselberg III. Mit 5:9 unterlag man unerwartet klar und kann sich nicht von den letzten beiden Plätzen lösen. Jugendspieler Jan Schröder zeigte eine gute Leistung und fuhr zwei Siege ein. Klaus Hänisch hingegen enttäuschte bei seinen klaren Niederlagen im vorderen Paarkreuz gegen Kessler und Altherr genauso wie Dieter Klauß, der in der Mitte beide Spiele mit 3:0 abgeben musste. Das Doppel Hänisch/Klauß, Frank Sander und Allen Pesic komplettieren die fünf erzielten Punkte.