| 23:14 Uhr

TSC Zweibrücken hat Punktverlust abgehakt

Landesliga West. "Die Fehler wurden alle angesprochen. Und dann auch abgehakt", haben Trainer und Spieler nach Aussage von TSC-Sprecher Stephan Heidenreich das 2:2-Unentschieden am vergangenen Sonntag gegen den SV Nanzdietschweiler weggesteckt. Der Sprecher des TSC Zweibrücken ist auch zuversichtlich, dass die sonst "ganz sichere und solide" Abwehrreihe der Mannschaft die "ungewöhnlichen Fehler" am kommenden Sonntag ab 15.30 Uhr beim Tabellendreizehnten VfR Kirn nicht wiederholen wird. Fritz Schäfer

"Die Fehler wurden alle angesprochen. Und dann auch abgehakt", haben Trainer und Spieler nach Aussage von TSC-Sprecher Stephan Heidenreich das 2:2-Unentschieden am vergangenen Sonntag gegen den SV Nanzdietschweiler weggesteckt. Der Sprecher des TSC Zweibrücken ist auch zuversichtlich, dass die sonst "ganz sichere und solide" Abwehrreihe der Mannschaft die "ungewöhnlichen Fehler" am kommenden Sonntag ab 15.30 Uhr beim Tabellendreizehnten VfR Kirn nicht wiederholen wird.

Deshalb glaubt Stephan Heidenreich auch ganz fest daran, dass die Zweibrücker etwas aus Kirn mitbringen werden. "Wir werden auch in diesem Auswärtsspiel auftreten, wie schon in der gesamten Saison. Wir werden sicher nicht verhalten auftreten, sondern versuchen, selbst das Spiel zu machen", kündigt Heidenreich an. Mit dem bisher erreichten fünften Platz in der Fußball-Landesliga West ist der Verein zufrieden. Und die Mannschaft stehe - ganz anders als der Gegner - auch am Sonntag nicht unter Druck. Kirn hingegen liegt als 13. gerade Mal drei Punkte vor dem Vorletzten Alsenztal und braucht dringend die Punkte zum Klassenverbleib.

Die Begegnung der VB Zweibrücken bei der Spielgemeinschaft Meisenheim/Desloch/Jeckenbach wurde verlegt. Es wird erst am Ostersamstag, 15. April, um 17 Uhr angepfiffen.



www.fupa.net/westpfalz