| 00:00 Uhr

Trofeo-Zug rollt durch die Region

 Es ist wieder soweit: Bis Sonntag kämpfen die Teilnehmer um den Titel bei der 27. Auflage der Trofeo. In Niedergailbach wird in diesem Jahr der Gesamtsieger gekürt. Foto: Peter Melchior
Es ist wieder soweit: Bis Sonntag kämpfen die Teilnehmer um den Titel bei der 27. Auflage der Trofeo. In Niedergailbach wird in diesem Jahr der Gesamtsieger gekürt. Foto: Peter Melchior FOTO: Peter Melchior
Gersheim/Homburg. Die Trofeo Karlsberg hat sich zu einem echten Dauerbrenner in der Region entwickelt. An drei Tagen messen sich wieder die besten Juniorenradsportler. Der Startschuss fällt heute um 16.30 Uhr in Ludweiler. Wolfgang Degott

Heute startet in Ludweiler die dreitägige Trofeo Karlsberg. Zum siebten Mal in Folge ist die internationale Junioren-Rundfahrt, die zum 27. Mal stattfindet, Teil der renommierten Rennserie Nations' Cup. Damit verleiht der Weltradsportverband UCI (Union Cycliste International) dem Etappenrennen den höchsten Stellenwert, den ein Juniorenrennen auf der Welt erhalten kann. An den drei Trofeo-Tagen messen sich die besten Juniorenradsportler auf den abwechslungsreichen und teilweise selektiven Strecken im Bliesgau, dem Warndt, aber auch rund um Homburg. Die führenden Nationen im Radsport entsenden ihre Nachwuchshoffnungen auf die Rundfahrt. Neben der sportlichen Herausforderung für die jungen Weltklasse-Athleten ist die Trofeo für die Blies- und Warndt-Region sowie das Saarland insgesamt von großer gesellschaftlicher Bedeutung. Viele Zuschauer säumten in den letzten Jahren die Straßen, insbesondere an den Steigungsstrecken, den Startorten oder Zieldurchfahrten und erfreuten sich an erstklassigem Radsport.

Die Trofeo 2014 im Überblick: Freitag, 20. Juni, Preis des SaarVV: Im Völklinger Stadtteil Ludweiler geht's heute Mittag um 16.30 Uhr los. Im Finale werden sich die Fahrer auf eine aus der Vergangenheit schon bekannte selektive Bergankunft einstellen müssen. Einen Kilometer lang ist die Anfahrt in der Karlsbrunner Straße in Großrosseln. Auf den 100 Rennkilometern wird der Tross zuvor die Orte Dorf im Warndt, Karlsbrunn, Emmersweiler, Großrosseln passieren. In Lauterbach macht die Trofeo einen zweiten Abstecher in der Mittelstadt Völklingen.

Samstag, 21. Juni, Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken: Die Etappe beginnt um zwölf Uhr. Start ist der Christian-Weber-Platz im Herzen Homburgs. In einem nur 18 Kilometer langen Rundkurs wird den Fahrern aus 19 Nationen alles abverlangt. Wenig Zeit zum Verschnaufen bietet die anspruchsvolle Strecke. Kurvenreich in der Innenstadt mit Saarbrücker Straße und Unterer Allee, flach und damit ausreißer- und fluchtgruppengefährdet die Passage nach Kirrberg und auf der Höhe, dem Abstecher in die Pfalz zwischen Mörsbach und Käshofen , technisch anspruchsvoll die Abfahrt von Käshofen nach Homburg. Jeder Fahrertyp hat seine Passage. Danach folgt die Durchfahrt von Sanddorf und Bruchhof. Die Zielpassage beginnt bei der Vorbeifahrt an der Karlsberg-Brauerei. Dort heißt es, in der letzten Runde die richtige Position für den Zielsprint nach 79 Kilometern zu ergattern.

Samstag, 21. Juni, Dekra-Cup: Startort des Einzelzeitfahrens ist Niedergailbach. Nachdem der erste Fahrer um 18 Uhr die Startrampe in der Bischof-Weis-Straße verlassen hat, geht's hinab nach Reinheim und fliegen die Fahrer auf dem ebenen Abschnitt Richtung Gersheim . Es folgt eine Passage entlang des weithin bekannten Orchideengebietes nach Herbitzheim. Ziel wird nach 8,8 Kilometern die Ortsmitte von Rubenheim sein.

Sonntag, 22. Juni, Preis der Sparkassen-Finanzgruppe: Die Abschlussetappe wird in Niedergailbach gestartet. 100 harte Kilometer müssen die Fahrer dann noch zurücklegen. Nach kurzer neutralisierter Strecke führt der Kurs durch Gersheim hinauf zur ersten Steigung in Richtung Medelsheim, wo eine kurze Pflastersteinpassage auf das Feld wartet. In Seyweiler wartet die zweite kurze, knackige Steigung auf das Peloton. Über Walsheim erreicht der Tross Gersheim und Reinheim, um dann wieder Niedergailbach anzusteuern. Gegen 13 Uhr, nach insgesamt fünf Rennrunden, steht der Gesamtsieger der 27. Trofeo-Auflage fest.

www.trofeo-karlsberg.de