| 21:20 Uhr

Saar-Kreisligen
Treffer wie am Fließband für Union Homburg

Tabellenführer Palatia Limbach II und Torschütze Joshua Dooley (rechts) landeten einen Kantersieg gegen den SV Heckendalheim.
Tabellenführer Palatia Limbach II und Torschütze Joshua Dooley (rechts) landeten einen Kantersieg gegen den SV Heckendalheim. FOTO: Markus Hagen / red
Kreisligen: Auch Limbach II zeigt sich gegen Heckendalheim torhungrig. Kirkel lässt Münchwies keine Chance. Von Fabian Trinkaus und Markus Hagen

Kreisliga A Bliestal:

Calcio Neunkirchen – SV Bruchhof/Sanddorf 2:4 (2:2) Die Partie begann denkbar schlecht für die Gäste, führte die Calcio-Elf durch Tore von Yannik Müller (15.) und Marco Cardia (25.) doch bereits mit 2:0. Zudem vergaben die Homburger Vorstädter in Person von Philipp Jahnke einen Foulelfmeter (23.). Tim Hoffmann stellte nach einer halben Stunde aber den Anschluss her. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff ereignete sich dann die vielleicht spielentscheidende Szene: Heimakteur Janek Jochum klärte auf der Linie den Ball mit der Hand und sah folgerichtig die Rote Karte. Philipp Jahnke ging erneut zum Punkt und versenkte diesmal den fälligen Strafstoß. Nach dem Seitenwechsel münzte Daniel Berni die numerische Überlegenheit in den Bruchhofer Führungstreffer um (65.). Mit seinem zweiten Treffer machte Philipp Jahnke zehn Minuten vor Spielende alles klar.

Palatia Limbach II – SV Heckendalheim 11:2 (4:0) Bereits bis zur Pause hatten Sebastian Glas (13.), Manuel Koch (15./30.) und Joshua Dooley (23.) praktisch alles klar gemacht. Nach dem Seitenwechsel schraubten Glas (49./55.), Riccardo Giagnorio (53./76.), Tim Pommerenke (74./88.) sowie Maximilian Kuntz (81.) das Ergebnis in die Höhe. Etwas Ergebniskosmetik betrieben auf der Gegenseite Aaron Püttmann (79.) und Nico Kondys per Foulelfmeter (85.). Die Palatia-Reserve verteidigte mit dem klaren Heimerfolg den Relegationsplatz und hielt zudem Kontakt zum Tabellenführer aus Ludwigsthal.



SV Kirkel – DJK Münchwies 5:0 (2:0) Die Burgstädter erwischten einen optimalen Start und gingen bereits nach fünf Minuten durch Fabian Wachter in Führung. Gianluca Schumacher legte noch im ersten Durchgang nach (33.). Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war erneut Wachter zur Stelle. Pascal Krämer (70.) und Sebastian Endres (90.) sorgten schließlich für klare Verhältnisse. Kirkel bleibt damit auf Tuchfühlung zum Spitzenduo.

VfR Frankenholz – FV Neunkirchen 1:5 (0:4) Der VfR verschlief die Anfangsphase komplett und lag nach knapp zwanzig Minuten durch Tore von Gaetano Imbrosiano (3.), Marc Eich (8.) und Thorsten Jung (19.) deutlich zurück. Marc Eich erzielte drei Minuten vor der Pause seinen zweiten Treffer. Es flammte nur kurz etwas Hoffnung im heimischen Lager auf, als Florian Feß Frankenholz etwas heranbrachte (63.). Eric Haßdenteufel stellte in der Schlussphase dann allerdings den alten Abstand wieder her (85.).

Kreisliga A Saarpfalz:

TSC Neunkirchen II - SV Oberwürzbach 0:10 (0:6) Zur Halbzeit war die Partie bereits entschieden. Für die hochüberlegenen Gäste trafen: Stanislav Sacharov (2), Stefan Altmeyer (2), Julian Martin und Alexander Uhl. Im zweiten Spielabschnitt legten die Gäste durch Altmeyer (2), Sacharov und Andreas Huth noch nach.

SC Union Homburg - Bor. Neunkirchen III 8:2 (5:1) Neunkirchen führte zwar durch Caner Yildrim, aber dann legte die Union los. Lukas Kirchner, Felix Weinert, Yannik Kirsch, Ebaa Kudsi und Uwe Pitz trafen zur klaren Pausenführung. Kirsch (2) und Kirchner legten drei weitere Tore für die Hausherren nach. Maad Al Matar traf noch einmal für Neunkirchen.

TuS Wörschweiler - DJK Bildstock 3:4 (2:1) Wörschweiler kann selbst eine 3:1-Führung nicht zu einem Sieg nutzen. Bildstock führte durch Marc Recktenwald. Der TuS konnte durch Attila Kadar und Daniel Meinberg mit 2:1 in Führung gehen. Kadar erhöhte sogar auf 3:1. Aber dann trafen Dennis Massing und Recktenwald (2) zum Gästesieg.

Kreisliga A Höcherberg:

TuS Wiebelskirchen II - SV Schwarzenbach II 4:1 (2:0) Wiebelskrichen war überlegen und führte bereits zur Pause durch Tore von Tim Maurice Schwender und Luca Umlauf mit 2:0. Umlauf erhöhte auf 3:0, ehe Werner Heiler für die Gäste verkürzte. Schließlich war es Schwender, der mit seinem zweiten Treffer zum 4:1-Endstand traf.

SF Walsheim II - FV Oberbexbach II 3:5 (1:2) Matthias Müller und Sascha Stumpf trafen für den FVO in den ersten 45 Minuten. Jannik Bergmann hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Steven Gebhardt glich zum 2:2 aus. Dann aber schossen die Oberbexbacher die Treffer durch Manuel Klink und Sascha Stumpf zum 4:2. Sebastian Regin sorgte mit dem 5:2 für die Entscheidung zu Gunsten des FVO, ehe Walsheim durch Pascal Höh Ergebniskosmetik betrieb.

Bebelsheim-Wittersheim II - Genclerbirligi Homburg II 0:5 (0:2) Emre Kurtulus und Christian Pfeiffer sorgten mit ihren Treffern für die klare Pausenführung. Dann erhöhten Kurtulus und Pfeiffer auf 4:0, ehe Müslüm Aksahin den fünften Treffer für Genclerbirligi Homburg markierte.