| 20:11 Uhr

Fußball-Landesliga
Trainer Kevin Gintz verlässt Walsheim zum Saisonende

 Kevin Gintz hört zum Ende der Saison als  Trainer bei den Sportfreunden  Walsheim auf.   Foto: Degott
Kevin Gintz hört zum Ende der Saison als Trainer bei den Sportfreunden Walsheim auf.  Foto: Degott FOTO: Degott / Wolfgang Degott
Walsheim. Die Sportfreunde Walsheim stehen vor einem Umbruch. Beim Landesligisten, der in der Rückrunde nach elf sieglosen Spielen von Platz zehn auf Platz 13 gestürzt ist, hat Spielertrainer Kevin Gintz überraschend darum gebeten, aus dem schon für die kommende Saison geschlossenen Vertrag entlassen zu werden. Von Wolfgang Degott

Die Gründe lägen ausschließlich im persönlichen Bereich, betont der 27-Jährige, der zu Saisonbeginn gekommen war. Dies bestätigte auch Walsheims Vorsitzender Pirmin Langenbahn. Gintz hatte bereits zum Jahresbeginn aufgrund seiner gesundheitlichen Situation mit dem Fußballspielen aufgehört, war nur noch Trainer und hatte unter den Voraussetzungen sein Engagement verlängert. „Wir sind jetzt auf der Suche nach einem Spielertrainer, was aufgrund der Kürze der Zeit sehr schwierig sein wird“, stellte Langenbahn fest. Sollte dies nicht funktionieren, werde auch ein Trainer verpflichtet.

Derweil wurden auch beim Spielerkader Veränderungen bekannt. So wechselt das Walsheimer Eigengewächs Marvin Schneider zum Verbandsligisten SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim. Mathias Schmidt kehrt nach zweijährigem Gastspiel zur FSG Parr-Medelsheim zurück. Routinier Marius Wolf hat angekündigt nach Saisonende seine Karriere zu beenden. Als Neuzugänge vermeldete Langenbahn Niklas Schwarz von der SG Ballweiler sowie Rückkehrer Kevin Kreutz, derzeit noch Sportfreunde Reinheim. Hinzu kämen die A-Junioren Timo Gude und Julian Maus.