| 23:04 Uhr

Traditionsturnier des TSC am Samstag in der Westpfalzhalle

 Im letztjährigen Finale unterlag der TSC Zweibrücken um Christian Edlmann (rechts) dem SV St. Ingbert. Foto: cos/pmz
Im letztjährigen Finale unterlag der TSC Zweibrücken um Christian Edlmann (rechts) dem SV St. Ingbert. Foto: cos/pmz FOTO: cos/pmz
Zweibrücken. Zum inzwischen 53. Mal lädt der TSC Zweibrücken am Samstag AH-Mannschaften aus der Region in der Westpfalzhalle ein. Eingebunden in die Traditionsveranstaltung ist auch wieder ein F-Jugend-Turnier, bei dem der Nachwuchs sein Können zeigen kann. Fritz Schäfer

1965 betrat der TSC Zweibrücken mit einem Hallenfußball-Turnier für AH-Mannschaften Neuland in der Region. In den folgenden Jahrzehnten richteten weitere Vereine und Verbände Hallenfußball-Turniere aus. Viele wurden wieder eingestellt. Doch das Traditionsturnier des TSC überlebte. Am Samstag, 14. Januar, wird es zum 53. Mal in der Westpfalzhalle ausgetragen.

Wie im Vorjahr ist auch in diesem Jahr ein F-Jugend-Turnier in das AH-Turnier eingebunden. "Tradition trifft Zukunft", nennt Kurt Gerlinger vom Organisationsteam des TSC die Kombination. Damit wolle die AH-Abteilung die Bedeutung der Jugendarbeit betonen.

Mit am Start ist auch Titelverteidiger und mit acht Siegen Rekordgewinner SV St. Ingbert. Der TSC Zweibrücken und der FK Clausen haben das Turnier je fünf Mal gewonnen. So oft gewannen auch in früheren Jahren der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Saarbrücken . Wenngleich diese großen Namen fehlen, erwartet Gerlinger Mannschaften, die gut Fußball spielen können.



Die Traditionsmannschaft des FK Clausen eröffnet um 14 Uhr gegen den SV Hinterweidenthal das Turnier. In der Gruppe A spielen noch der Vorjahresdritte FC Quierschied und der FC Palatia Limbach, der 2007 das Turnier gewann. In Gruppe B spielt eine Traditionsmannschaft des Ausrichters, die im vergangenen Jahr nach langer Gegenwehr am Ende 2:5 gegen St. Ingbert unterlag. Der TSC trifft in der Gruppe auf St. Ingbert, die VB Zweibrücken und die Spvgg Einöd.

Am F-Jugendturnier nehmen der TSC Zweibrücken , die VB Zweibrücken , der SV Ixheim und die SG Thaleischweiler teil.