| 19:06 Uhr

Titelverteidiger ist haushoher Favorit

Erbach. Auch in diesem Jahr ist Oberligist FSV Jägersburg ganz klar der Favorit bei der Fußball-Stadtmeisterschaft von Homburg. Diese wird vom 27. bis 31. Juli auf dem Rasenplatz der SG Erbach ausgetragen. Michèle Hartmann

Auch in diesem Jahr ist Oberligist FSV Jägersburg ganz klar der Favorit bei der Fußball-Stadtmeisterschaft von Homburg. Diese wird vom 27. bis 31. Juli auf dem Rasenplatz der SG Erbach ausgetragen.

"Wir wollen den Titel verteidigen und werden daher auch mit der bestmöglichen Mannschaft antreten", erklärt schon jetzt FSV-Trainer Marco Emich. Er wolle diese Meisterschaft auch für den Feinschlief und die Formüberprüfung für die eine Woche später beginnende Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nutzen. Hier trifft der FSV übrigens am Samstag, 6. August, auf eigenem Platz auf den Aufsteiger FV 07 Diefflen.

Zwölf Mannschaften werden bei der Homburger Stadtmeisterschaft in die Vorrunde gehen. Am Mittwoch, 27. Juli, spielen: SV Genclerbirligi - SV Bruchof/Sanddorf (18 Uhr), FSV Jägersburg - SG Erbach (19 Uhr) und SV Kirrberg - SV Schwarzenbach (20 Uhr). Einen Tag später treffen aufeinander: FC Homburg II - TuS Lappentascherhof (18 Uhr), Union Homburg - TuS Wörschweiler (19 Uhr), Einöd-Ingweiler - SV Beeden (20 Uhr).



Die Sieger und ein ausgelostes Verliererteam sind am Samstag, 30. Juli, im Viertelfinale im Einsatz. Hier spielen: 14.30 Uhr: SV Reiskirchen (Freilos in Vorrunde) gegen Sieger FSV/SGE. 15.30 Uhr: Sieger SV Schwarzenbach/SV Kirrberg gegen Sieger SpVgg. Einöd-Ingweiler/SV Beeden; 16.30 Uhr: ausgeloster Verlierer der Vorrunde gegen Sieger FC Homburg II/TuS Lappentascherhof, 17.30 Uhr: Sieger SC Union Homburg/TuS Wörschweiler gegen Sieger Genclerbirligi Homburg/SV Bruchhof/Sanddorf. Anschließend stehen um 18.30 und 19.30 Uhr die Halbfinals auf dem Spielplan.

Das Spiel um Platz drei beginnt am Sonntag, 31. Juli, um 16 Uhr und geht wie die Begegnungen davor über zweimal 25 Minuten. Im Finale ab 17 Uhr wird 90 Minuten gespielt. Ist nach dieser Spielzeit keine Entscheidung gefallen, gibt es keine Verlängerung, sondern sofort ein Elfmeterschießen.