| 21:54 Uhr

Tischtennis
BTTF-Herren auch zu fünft nicht zu stoppen

Zweibrücken. Tischtennis-Bezirksligist besiegt Nünschweiler II souverän mit 9:2. Damen weiter auf dem Vormarsch. Von Martin Wittenmeier

Weiter nicht zu schlagen ist die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken in der Tischtennis-Bezirksliga. Obwohl die Bickenalbtaler gegen den TTC Nünschweiler II nur fünf Spieler an die Platte brachten, gewann man am Ende ungefährdet mit 9:2. Lediglich ein Doppel und ein Einzel wurden kampflos abgegeben.

Peter Morgenthaler und Till Keller besiegten Stephan Weidler/Dietmar Schafranek zum Auftakt klar mit 3:0, am Nebentisch setzten sich Alexander Spies und Thomas Kloos in vier Sätzen gegen Marc Roos/Peter Becker durch. Ähnlich dominant verliefen die Einzel. Während sich Peter Morgenthaler gegen Roos beim 11:8, 13:11 und 12:10 noch einiger Gegenwehr ausgesetzt sah, schoss Alexander Spies Nünschweilers Weidler mit 11:1, 11:2 und 11:8 ab. Till Keller (3:0 gegen Schafranek) und Kloos (3:1 gegen Becker) erhöhten im mittleren Paarkreuz auf 6:1, ehe Thomas Gros mit einem glatten Dreisatzsieg über Steffen Anderie den siebten BTTF-Punkt sicherte.

Mehr zu kämpfen hatte das Bickenalbtaler Spitzenpaarkreuz in der zweiten Einzelrunde. So musste Morgenthaler gegen Weidler nach einem 0:2-Rückstand in einen Entscheidungssatz und auch Spies benötigte gegen Roos die volle Distanz, um am Ende mit 11:6, 8:11, 11:7, 6:11 und 11:6 die Oberhand zu behalten und somit den dritten Sieg im dritten Saisonspiel unter Dach und Fach zu bringen. Hinter dem SV Mörsbach liegt die BTTF-Erste momentan auf Tabellenrang zwei.



Weiter nur hinterher laufen dagegen die BTTF-Herren II in der Bezirksklasse West. Auch beim TTC Käshofen hoffte man vergeblich auf die ersten Punkte und unterlag deutlich mit 3:9. Yasser Obeid, Andreas Blatt sowie Laura und Leonie Molter im Doppel gelangen die einzigen Spielgewinne für das Schlusslicht.

Auch der Auftritt der dritten Herrenmannschaft war nicht von Erfolg gekrönt. Mit 2:9 zog man in der Kreisliga West gegen die VT Contwig II den Kürzeren. Harald Heil und Werner Brück verbuchten die beiden Siege für die Bickenalbtaler.

Richtig gut drauf sind dafür die BTTF-Damen in der 2. Pfalzliga West. Den TTC Dahn fertigten sie mit 8:1 ab und liegen nach dem dritten Spieltag mit 6:0-Punkten gleichauf mit dem TTC Winnweiler II an der Tabellenspitze. Neben den beiden Auftaktsiegen im Doppel punkteten Laura, Anja und Leonie Molter jeweils doppelt.