| 23:16 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: TV Rieschweiler darf wieder hoffen

Rieschweiler. Von Winfried Gerlinger

Gute Nerven haben die Tischtennis-Herren des TV Rieschweiler im Kellerduell der Bezirksklasse West bewiesen. Beim Tabellennachbarn TTC Saalstadt setzte sich der TVR mit 9:6 durch. In einer von großer Nervosität geprägten Begegnung hatten die Gäste aus dem Schwarzbachtal das bessere Ende für sich. Profitiert hatte der TVR allerdings von den krankheitsbedingten Ausfällen der ehemaligen Regionalspielerin Karin Bißbort und von Harald Stephan. Dominant agierten die beiden Doppel Thorsten Rössler/Uwe Knapp und Andreas Brunner/Michael Müller bei ihren erfolgreichen Auftritten. Das Duo Oliver Burkhart/Klaus Grummt unterlag im fünften Satz. Dieser 2:1-Vorsprung bildete die Grundlage zum Sieg. Über 6:6 zitterten sich die TVR-Akteure zum Sieg. Stark spielte der angeschlagene Rössler bei seinen beiden Siegen. Konzentriert agierte Müller, der sich ebenfalls zweimal schadlos hielt. Burkhart und Grummt erspielten je einen Zähler. Dramatisch ging es in der letzten Begegnung zu. Rieschweilers Brunner lag zunächst mit 0:2-Sätzen und im erkämpften fünften Durchgang mit 6:10 gegen Michael Mandel hinten. Mit Nervenstärke wandelte er diesen Rückstand in einen Sieg um. Mit dem Erfolg hat sich der TVR Platz zehn zurückerobert. Die Zweite empfing den Kreisligazweiten Höheinöd II und verlor 3:9. Die Punkte erkämpften das Doppel Winfried Gerlinger/Gerhard Fischer, sowie beide jeweils einmal im Einzel. Ohne Chance waren die Herren III beim 0:8 gegen den Meister der Kreisklasse B Nordwest, den TV Ixheim I.