| 20:50 Uhr

Tischtennis: TV Limbach startet mit Saarderby in Wehrden

Limbach. Die Tischtennisspieler des TV Limbach beenden an diesem Samstag ihre Winterpause. Dann steht für den TVL das Saarderby beim TTC Wehrden II auf dem Programm. Beginn der Oberligapartie ist um 18 Uhr in der Sporthalle Bergstraße in Völklingen. Die Limbacher belegen aktuell mit 13:5-Punkten Rang drei. Vor ihnen sind nur noch der TV Nassau (14:4-Zähler) sowie Spitzenreiter 1. FSV Mainz 05 II (18:4) platziert. Nach derzeitigem Stand kommt nur noch dieses Trio für die Meisterschaft in Frage. Der TTC Wehrden II verlor das Hinspiel in Limbach deutlich mit 2:9 und belegt momentan mit 8:10-Punkten Platz sechs. "Die Tabelle sieht echt super für uns aus - viel besser als erwartet. Allerdings muss ich am Samstag krankheitsbedingt passen. Von daher erwarte ich ein sehr enges Spiel", sagt Limbachs Routinier Christian Schleppi. Er geht davon aus, dass die Meisterschaft an Nassau geht. Der TVL wolle aber alles versuchen, Mainz Rang zwei streitig zu machen. "Unser Minimalziel lautet, bis zum Saisonende zumindest den dritten Platz zu verteidigen. Das wäre selbst noch für den Fall möglich, dass es am Samstag gegen Wehrden eine Niederlage gibt." sho

Die Tischtennisspieler des TV Limbach beenden an diesem Samstag ihre Winterpause. Dann steht für den TVL das Saarderby beim TTC Wehrden II auf dem Programm. Beginn der Oberligapartie ist um 18 Uhr in der Sporthalle Bergstraße in Völklingen. Die Limbacher belegen aktuell mit 13:5-Punkten Rang drei. Vor ihnen sind nur noch der TV Nassau (14:4-Zähler) sowie Spitzenreiter 1. FSV Mainz 05 II (18:4) platziert. Nach derzeitigem Stand kommt nur noch dieses Trio für die Meisterschaft in Frage. Der TTC Wehrden II verlor das Hinspiel in Limbach deutlich mit 2:9 und belegt momentan mit 8:10-Punkten Platz sechs. "Die Tabelle sieht echt super für uns aus - viel besser als erwartet. Allerdings muss ich am Samstag krankheitsbedingt passen. Von daher erwarte ich ein sehr enges Spiel", sagt Limbachs Routinier Christian Schleppi. Er geht davon aus, dass die Meisterschaft an Nassau geht. Der TVL wolle aber alles versuchen, Mainz Rang zwei streitig zu machen. "Unser Minimalziel lautet, bis zum Saisonende zumindest den dritten Platz zu verteidigen. Das wäre selbst noch für den Fall möglich, dass es am Samstag gegen Wehrden eine Niederlage gibt."

Seine Mannschaft muss dann in der darauffolgenden Partie am Samstag, 4. Februar, um 18 Uhr in Nassau antreten. "Da dort aus beruflichen Gründen Christoph Wagner fehlen wird, werden wir leider im Spitzenspiel chancenlos sein", befürchtet Schleppi.