| 21:54 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: TV Ixheim im Pokal doppelt erfolgreich

Mörsbach/Höheinöd. Der TV Zweibrücken-Ixheim hat bei den Bezirkspokal-Endspielen der Damen und Herren am Samstag gleich zweimal abgeräumt. So siegten die Damen im Bezirkspokal in Mörsbach, die Herren im Kreisklassenpokal in Höheinöd. Die VT Zweibrücken schaffte es trotz des Fehlens von Sebastian Schwartz ins Endspiel. Von Benjamin Haag

4:3 – mit solch einem knappen Ausgang war im Bezirkspokalendspiel der Damen nicht zu rechnen. Hatte der TV Ixheim doch zuletzt die Bezirksliga klar dominiert. Mit dreimal Wolk (Kerstin, Samira und Lelia) wiesen die Damen von der Lothringer Straße den TV Höheinöd aber nur knapp in die Schranken. Matchwinnerin war Kerstin Wolk mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Samira Wolk, während ihre Schwester Lelia das Spiel mit einem 3:0-Erfolg gegen Katja Nägele beendete.
Die Männer der VT Zweibrücken waren dem Aus schon äußerst nah. Obwohl die VTZ mit dem TV Höheinöd vermeintliches Losglück hatte, lagen die Zweibrücker ohne Spitzenspieler Sebastian Schwartz nach drei knappen Niederlagen mit 0:3 im Rückstand. Durch einen Doppelsieg von Patrik Müller/Paul Miller kam die Wende, die Sven-Patrick Wagner mit einem 3:2-Sieg über Thomas Höh vollendete. Nach dem 4:3-Halbfinalsieg gingen die VT-Akteure im Endspiel jedoch mit 0:4 gegen den 1. TTC Pirmasens II unter.
Knapp verpasst hat der TTC Mittelbach II den Sieg im Kreisligenpokal. Nach einem engen 4:3 gegen den TV Höheinöd II in der Vorschlussrunde verlor das Team im Endspiel gegen die SG Waldfischbach III (2:4).
Hauchdünn setzten sich die Herren des TV Ixheim gegen Ruppertsweiler im Kreisklassenpokal durch. 4:3 lautete das Endergebnis, nachdem sich der TVI im Halbfinale klar mit 4:0 gegen Hettenhausen behauptet hatte. Beide Ixheimer Teams fahren nun zu den Pfalzpokal-Endspielen.