| 22:54 Uhr

Aufstieg noch drin
Tischtennis: Riedelberger Herren auf Tuchfühlung zur Spitze

Riedelberg. Mit zwei Siegen an einem Wochenende bleibt der TTC Riedelberg auf Rang zwei der 2. Tischtennis-Pfalzliga. Die Spitze ist nahe. Von Heiko Dressler

Mit zwei Siegen an einem Wochenende bleibt der TTC Riedelberg auf Rang zwei der 2. Tischtennis-Pfalzliga. Die Spitze ist nahe.

TTC Riedelberg – TTC Gersbach 9:5. Trotz des Fehlens von Oliver Wagner hielt der TTC Gersbach lange gut mit und hätte einen Punkt holen können. Spielentscheidend war die Doppelstärke der Riedelberger, die alle drei Doppel gewannen und dabei gleich zweimal im Entscheidungssatz die besseren Nerven hatten. Diesem 0:3-Rückstand liefen die Gersbacher hinterher. Mit Siegen von Daniel Schmitt gegen Franz-Xaver Sema und Thomas Sprau gegen Christian Becker gab es Überraschungserfolge auf Gersbacher Seite. Doch Favorit Riedelberg hatte mit Benjamin Sema und Rudolf Reiner zwei Spieler, die nicht zu bezwingen waren.



SV Alsenbrück-Langmeil – TTC Riedelberg 7:9. Wieder legte der  TTC Riedelberg einen optimalen Start hin. Zwei Doppelerfolge und  vier Einzelsiege in Folge brachten Sicherheit. Dass es am Ende eng wurde, lag auch an der Klasse des Gegners. Das Spiel war von knappen Partien geprägt, sechsmal ging es in den Entscheidungssatz. Im hinteren Paarkreuz hatte der SV Alsenbrück-Langmeil leichte Vorteile, aber gerade hier holte der Riedelberger Rudolf Reiner beim Stand von 7:6 einen wichtigen Sieg gegen Mathias Linder. Stark war auch Benjamin Sema, der als einziger Riedelberger ohne Niederlage blieb und das entscheidende Schlussdoppel mit Franz-Xaver Sema gewann.