| 20:04 Uhr

Tischtennis-Pokal
Mörsbach feiert Pokalsiege im Doppelpack

 Die Mörsbacher um Peter Stephan (links) und Jörg Krauss sicherten den Bezirkspokal.
Die Mörsbacher um Peter Stephan (links) und Jörg Krauss sicherten den Bezirkspokal. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Tischtennis: Erste und dritte Herren-Mannschaft dominieren Finalrunde. Erfolge auch für den TTC- und BTTF-Nachwuchs.

Pokaltriumphe gab es für den SV Mörsbach am Samstag gleich doppelt. Sowohl im Bezirkspokalfinale als auch im Kreisligenpokal hatte der SVM Grund zu feiern. Auch am Sonntag siegten mit den Schülern der TTC Riedelberg und den Schülerinnen der BTTF Zweibrücken Teams der Region.

Bei den Jungen traf der TV Ixheim nach einem souveränen 4:1-Halbfinalsieg gegen den TTC Riedelberg im Endspiel auf Topfavorit SV Erlenbrunn. Der SVE hatte sein Semifinale klar gegen den TTC Dahn mit 4:0 gewonnen. Im Endspiel brachte Ixheims Jonas Simon sein Team in Führung, siegte gegen Philipp Ewen mit 3:0. Die Niederlage von Johannes Erb gegen Philip Balizki, der auch in der Herren-Bezirksliga spielt, war zu verschmerzen, doch die Pleite von David Bullacher sollte sich im nach der Partie als spielentscheidend herausstellen. Nach dem 2:2-Ausgleich im Doppel von Johannes Erb an der Seite von Simon setzte es zwei klare Einzelniederlagen und somit die 2:4-Finalpleite.

Bei den Schülern in Vinningen siegte mit dem TTC Riedelberg der turmhohe Favorit. Gleich zum Auftakt untermauerte der TTC mit einem 4:0-Erfolg gegen Erlenbrunn seine Stellung. Höhfröschen wurde den Riedelbergern im Endspiel etwas gefährlicher, kam aber nur zu einem 1:4 gegen den TTC Riedelberg.



Gleich im Doppelpack erreichten die BTTF Zweibrücken das Finale der Schülerinnen. Ungünstig war die Auslosung für die Favoriten, so trafen die zwei besten Teams mit der ersten Mannschaft der BTTF und Riedelberg gleich im Halbfinale aufeinander. Die Bickenalbtaler siegten mit 4:3. Im Finale gegen die BTTF II gab es ein klares 4:0. Mörsbach gewann in eigener Halle den Bezirkspokal bei den Herren. Im vorweggenommen Finale setzte sich der Bezirksliga-Tabellenführer gegen den TTA KASch Vinningen mit 4:2 durch. Matchwinner war Peter Stephan, der sich mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Vinningens Alexander Freyer behauptete und seinem Team dadurch den Weg ins Endspiel ebnete. Chancenlos waren dagegen die personell nicht in Bestbesetzung angetretenen BTTF Zweibrücken, die mit 0:4 gegen den SV Mörsbach II verloren. Das vereinsinterne Finale entschied die Mörsbacher Erste mit Jörg Krauss, Peter Stephan und Andres Schaffrick 4:2 für sich. Eine Damenkonkurrenz wurde nicht ausgetragen. Im Kreisligenpokal in Höheinöd trat der SV Mörsbach III als absoluter Topfavorit an. Gegen den TTC Niederauerbach setzte sich der SVM mit 4:2 durch. Im Finale wurde es dann deutlicher. Die SG Waldfischbach IV kam kampflos ins Endspiel, da der TTC Hettenhausen nicht antrat. Mit 4:0 siegte der SVM III mit Thomas Kirsch, Jasmin Veith und Thomas Blinn im Endspiel gegen die SG Waldfischbach.

Der topbesetzte FC Ruppertsweiler siegte erwartungsgemäß im Kreisklassenpokal. Der mit dem ehemaligen Oberligaspieler Tobias Braun und dem früheren Bezirksligaspieler Christopher Groß angetretene FCR schlug im Halbfinale die VT Zweibrücken II mit 4:0. Der TTC Riedelberg V unterlag bereits zum Auftakt mit 3:4 gegen den TV Lemberg und schied aus.

Die Sieger qualifizieren sich allesamt für das Pfalzpokalfinale ihrer Spielklasse.

(maw)