| 23:31 Uhr

Tischtennis-Pfalzliga
Riedelberger Pfalzligafrauen feiern ersten Saisonsieg

Riedelberg. Aufatmen bei den Tischtennis-Pfalzligafrauen des TTC Riedelberg. Der Aufsteiger feierte am Sonntag im vierten Saisonspiel seinen ersten Sieg. Der mit 8:0 gegen den TTC Mittelbach deutlich ausfiel. Von Svenja Hofer

Ordentlich kämpfen musste zunächst aber das Auftaktdoppel mit Sonja und Selina Haller gegen Tasha Arnold/Amelie Klein. Nach 2:0-Satzführung musste der fünfte Durchgang darüber entscheiden, wer als Sieger von der Platte geht. Auch im zweiten Fünfsatzmatch des Tages behielten die Gastgeber die Oberhand. Leonie Frantzen zeigte sich in ihrem Einzel gegen Lara Bastian nervenstark. Nach 0:2-Satzrückstand dreht sie das Spiel noch zu ihren Gunsten. Lediglich Sonja Haller gelang es, ihr Einzel gegen Mittelbachs Spitzenspielerin Carolin Klein glatt in drei Durchgängen für sich zu entscheiden. Alle weiteren Begegnungen sicherten das TTC-Quartett, das Janina Haller komplettierte, in vier Sätzen für sich. Durch die ersten zwei Punkte der Saison kletterte der Aufsteiger vorerst aus dem Tabellenkeller hinaus auf Platz sieben. Erst nach den Herbstferien kann das zweite TTC-Frauenteam die nächsten Punkte in Angriff nehmen. Am Sonntag, 21. Oktober, zehn Uhr ist der ASV Birkenheide zu Gast.

Den ersten Punktverlust der Saison mussten die Riedelberger Herren in der 2. Pfalzliga hinnehmen. Durch den Fünfsatzsieg von Benjamin Sema/Rudolf Reiner im Abschlussdoppel konnten die Gäste bei der TSG Kaiserslautern III mit dem 8:8 nach knapp vierstündiger Spielzeit aber zufrieden sein. Beide Teams schenkten sich am Samstag nichts. Nach den drei Doppeln zu Beginn lagen die Riedelberger 1:2 hinten. Durch vier Einzelsiege in der ersten Hälfte zogen die Gäste aber vorbei. Franz-Xaver Sema (3:1 gegen Horst Liem), Rudolf Reiner (3:2 gegen Manfred Ritter), Manuel Müller (3:1 gegen Lukas Bauer) und Daniel Schmitt (3:2 gegen Bijan Kalhorifar) sicherten die Punkte. Genau andersherum das Bild in Hälfte zwei. Lediglich Müller (3:0 gegen Ritter) und Schmitt (3:1 gegen Helmut Fisterer) gingen als Sieger von den Tischen. Vor dem Abschlussdoppel hatte die TSG mit 8:7 die Nase vorn. Doch Sema/Reiner erkämpften im Entscheidungssatz den Punkt.

Mit 7:1 Zählern liegen die Riedelberger Herren nun punktgleich mit Spitzenreiter SV Weselberg auf Tabellenrang zwei. Genau auf den trifft der TTC im nächsten Spiel in eigener Halle am Dienstag, 16. Oktober, um 20 Uhr.