| 20:04 Uhr

Tischtennis
BTTF-Herrenteams gehen leer aus

Zweibrücken. Tischtennis: Die Pfalzliga-Damen der Bickenalbtaler kommen hingegen kampflos zu ihrem dritten Saisonsieg. Von Martin Wittenmeier

In der Tischtennis-Bezirksliga hat die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken am Wochenende die erste Saisonniederlage schlucken müssen. Die Bickenalbtaler verloren ihr Heimspiel gegen die SG Waldfischbach II mit 4:9. Für die Zweibrücker war das Match eine wahre Achterbahnfahrt. Nach einem frühen 1:4-Rückstand kämpfte sich das BTTF-Team wieder zurück, glich zum 4:4, ehe der Faden erneut Riss und die Partie noch deutlich verloren ging. Für die Gastgeber punkteten Till Keller (3:1 gegen Thomas Lieser), Sascha Als (3:1 gegen Steffen Böhl), Benjamin Haag (3:2 gegen Timo Grünfelder) und das Doppel Peter Morgenthaler/Alexander Spies (3:2 gegen Manuel Kaufmann/Thomas Lieser).

Chancenlos war die BTTF-Zweite, der im Bezirksklasse-Spiel gegen den SV Weselberg II erneut vier Stammspieler fehlten. Harald Draxel sorgte mit einem Fünfsatzsieg gegen Hans-Jürgen Klingel für den Ehrenpunkt beim 1:9. Böse unter die Räder kam die dritte Herrenmannschaft. Sie unterlag in der Kreisliga West bei der Weselberger Dritten mit 0:9. Die Herren IV komplettierten das schwarze Wochenende in der Kreisklasse B mit einer 0:8-Klatsche gegen die Sportfreunde II.

Die BTTF-Damen konnten am vergangenen Spieltag ihre Schläger eingepackt lassen. Gegner ASV Birkenheide hatte das Spiel kurzfristig abgesagt. Damit bleiben die Punkte kampflos in Zweibrücken. Nach drei Spieltagen sind die Bickenalbtalerinnen damit noch immer ohne Verlustpunkt in der 1. Pfalzliga.